Zu Brandschutzhelfern ausgebildet

|   Heek

21 Erzieherinnen der Kindergärten der katholischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz Heek, haben sich an zwei Nachmittagen im Feuerwehrhaus Nienborg zu Brandschutzhelfern nach ASR2.2 ausbilden lassen. Die beiden Feuerwehrmänner Tobias Depenbrock-Lammers und Nico Vinkelau aus der Abteilung Brandschutzerziehung der freiwilligen Feuerwehr Heek, Löschzug Nienborg, hatten ein  Schulungsprogramm für die Erzieherinnen der Kindergärten vorbereitet. 

Inhaltlich ging es im theoretischen Teil um  Grundzüge des Brandschutzes, die betriebliche Brandschutzorganisation, die Funktion und Wirkung von Feuerlöscheinrichtungen, Gefahren durch Brände und Verhalten im Brandfall. Abwechslungsreich gestaltet durch Filmsequenzen, Informationstexte und Bilder wurde hier das notwendige Wissen vermittelt. Bevor es in den praktischen Teil des Nachmittags ging, wurde über die verschiedenen Feuerlöscher für unterschiedliche Brände und die Löschtaktik im Brandfall ausführlich informiert. Dann mussten alle Erziehrinnen ran an die Feuerlöscher und selbständig unterschiedliche Brände, die mit Hilfe eines Fire-Trainers erzeugt wurden, löschen.

Gut geschult bedankten sich die Erziehrinnen bei den beiden Herren. Die Brandschutzhelferausbildung ist nur ein Teil  der Brandschutzerziehung, die die freiwillige Feuerwehr mit ihren beiden Löschzügen Heek und Nienborg in den Kitas durchführt. Sie machen auch Aktionen für Kinder und Infonachmittage für die Eltern der Kindergärten zum Thema Brandschutz.  Auch zu Evakuierungsübungen für den Brandfall kommen sie in die Kindergärten. Dann allerdings der Löschzug Heek für die Kitas im Ortsteil Heek und der Löschzug Nienborg für die Kitas im Ortsteil Nienborg. So wird gewährleistet, dass sich Erzieherinnen und Kinder im Brandfall richtig verhalten. Auch ein Teil der Feuerwehmänner lernen dadurch die Räumlichkeiten der Kitas bereits kennen und können im Ernstfall schneller agieren.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von