Workshop „Neue Autorität" ist gefragt

|   Kreis Borken

Schulen berichten immer wieder über Respektlosigkeiten und mangelnde Motivation einzelner Kinder und Jugendlicher und konstatieren nicht selten auch Mobbing unter Kindern und Jugendlichen. Gerade für diese pädagogischen Herausforderungen bietet das Modell der "Neuen Autorität" praktische Unterstützung. In einem zweitägigen Workshop hat das "Bildungsbüro des Kreises Borken" daher interessierten Lehrkräften sowie Fachkräften aus der Schulsozialarbeit und der Offenen Ganztagsschule dieses wichtige "Handwerkszeug für den Schulalltag" vermittelt. Es war bereits die zweite Schulung dieser Art, da nur mit dem ersten Workshop im Frühjahr die große Nachfrage nicht gedeckt werden konnte.

Das Konzept der "Neue Autorität" hat Professor Dr. Haim Omer von der Universität Tel Aviv entwickelt. Es wird seit über zehn Jahren erfolgreich auch im System Schule eingesetzt. Das Konzept setzt nicht auf Dominanz, Belohnung und Bestrafung, sondern auf Deeskalation, Wertschätzung und eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern. "Pädagogen und Eltern werden also Bündnispartner, um die Situation an der Schule positiv zu verändern", erläuterte Referent Rainer Bojarzin. Der erfahrene Sozialpädagoge ist als Systemischer Coach bei der PariSozial Münsterland GmbH tätig und arbeitet seit vielen Jahren im Themenfeld Schule und Familie. Seine Credo lautete: Schülerinnen und Schüler sollen sich in der Schule wohl und sicher fühlen. Daher werden Auffälligkeiten registriert und mit den Verursachern und deren Eltern besprochen – ohne jemanden an den Pranger stellen zu wollen, wie der Referent betonte. Schließlich gehe es darum, Vertrauen aufzubauen und erforderlichenfalls Wiedergutmachung zu ermöglichen. Aus solchen Gesprächen können sich daher unterschiedliche Handlungsmöglichkeiten und Lösungsstrategien ergeben.

Zum Hintergrund:

Das "Bildungsbüro des Kreises Borken" hat die Geschäftsführung für den kreisweiten Arbeitskreis "Koordination Schulsozialarbeit". In diesem Gremium arbeiten Vertreterinnen und Vertreter der fünf Jugendämter im Kreis Borken, der Schulaufsicht und des Bildungsbüros zusammen.

Terminhinweis:

Gemeinsam mit dem Fachbereich Jugend und Familie des Kreises ist es mit Bildungsbüro gelungen, Professor Dr. Haim Omer für eine Vortragsveranstaltung am 3. Februar 2020 im Kreis Borken zu gewinnen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von