Winterlicher Zauber ermöglicht großzügige Spende

|   Ahaus

Schon zum dritten Mal machte sich Anja Reinders samt Ehemann Andreas Reinders und Sohn Pepe auf den Weg nach Münster, um ihre Spende in Höhe von 1000 Euro an die Königskinder zu überreichen. „Hier ist das Geld an der richtigen Stelle“, ist Anja Reinders überzeugt. Die Spende, die beim Kuchenverkauf bei ihrem „Winterlichen Zauber“ vor wenigen Wochen in der eigenen Garage zusammengekommen ist, hat sie vor allem der Familie, Freunde und Nachbarn der Familie Reinders zu verdanken, die sie auf vielfältige Weise unterstützten.

„In diesem Sinne nochmal ‚Danke‘ an alle Kuchenspenden und Helfer.“ Das vielfältige Angebot wie Adventsgestecke, Holzfiguren, kleine gehäkelte Kunststücke oder plüschige Kissen erfreute sich großer Beliebtheit und wechselte schnell den Besitzer. Das ansprechende Ambiente mit wärmenden Ofen lud zu einem Pläuschchen unter den Besuchern ein und sorgte für eine perfekte Vorweihnachtsstimmung. „Davon können nun die Königskinder profitieren, die sich über die Spende sehr gefreut haben“, sagt Anja Reinders.

Der ambulante Hospizdienst Königskinder begleitet Familien in Münster und einem Umkreis von 50 Kilometern, in denen ein Kind, ein Jugendlicher oder ein junger Erwachsener lebensverkürzend erkrankt ist. Mit ausgebildeten Familienbegleitern stehen sie den Familien zur Seite und unterstützen sie dort, wo Hilfe gerade am nötigsten ist. Beispielsweise kümmern sie sich um das erkrankte Kind, spielen mit den Geschwistern oder haben ein offenes Ohr für die Sorgen der Eltern. Stella Borgmeier und Frau Klümper, Mitarbeiter der Königskinder, haben sich sehr über den Besuch von Familie Reinders gefreut und nahmen sich Zeit, um die Familie über den aktuellen Stand ihrer Arbeit zu informieren. Zurzeit werden circa 50 Familien von etwa 70 ehrenamtlichen Mitarbeitern begleitet. Die betroffenen Familien und die ehrenamtlichen Mitarbeiter können über einen 24-Stunden-Rufdienst jederzeit eine der zwei Koordinatorinnen erreichen. Finanziert wird das ganze überwiegend aus Spenden.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von