Wienerlied im zeitgenössischen Zwirn

|   Legden

Buenos Aires hat den Tango, Lissabon den Fado, Paris die Chansons. Wien hat das Wienerlied – als unverwechselbaren Ausdruck des Lebensgefühls dieser Stadt. Und das Wienerlied lebt! Davon kann sich das Publikum beim Münsterland Festival am 24. Oktober (Samstag) mit dem Duo Die Strottern im Dormitorium von Stift Asbeck live überzeugen.

Seit mehr als 20 Jahren entstauben Klemens Lendl und David Müller das Wienerlied musikalisch und inhaltlich so gründlich, dass aus einer lokalen Liedtradition eine Musik entsteht, die auf der ganzen Welt verstanden wird. Davon zeugen auch Auszeichnungen wie der Deutsche Weltmusikpreis RUTH oder der AMADEUS Austrian Music Award. Dabei schadet es nicht, das originale Wienerlied aus den vergangenen Jahrhunderten zu kennen und zu mögen. Doch beides braucht man nicht für den Genuss der beiden Vollblutkünstler, die mit Gesang sowie Violine (Klemens Lendl) und Gitarre (David Miller) überzeugen. Das Duo Die Strottern bringt so viel Komik und Kunstfertigkeit mit, dass zum Grübeln und Hinterfragen ohnehin kein Raum bleibt. Im Wienerlied vom allerfeinsten, dargeboten im zeitgenössischen Zwirn.

Das Konzert ist Teil des Münsterland Festivals part 11 unter dem Motto „Alpenklänge ohne Höhenmeter“. Vom 8. Oktober bis zum 6. November 2021 gibt es bei der elften Festivalausgabe rund 40 Veranstaltungen – Konzerte, Ausstellungen und Exkursionen – an schönen und spannenden Orten im Münsterland, dieses Mal mit Österreich als Gastland. Veranstalter ist der Münsterland e.V., Künstlerische Leiterin ist Christine Sörries.

Einlass an dem Nachmittag ins Dormitorium (Stiftstraße 20, 48739 Legden) ist um 16.30 Uhr, Beginn um 17 Uhr. Tickets im Vorverkauf gibt es für 18 Euro auf www.muensterland-festival.de. Für Interessierte findet zudem vor dem Konzert um 15.30 Uhr eine Führung durch das Stift Asbeck statt. Hier kostet der Eintritt inklusive Führung und Konzert 20 Euro.

Alle Veranstaltungen des Münsterland Festivals finden unter der zum Festival-Zeitpunkt geltenden Corona-Schutzverordnung statt, mit jeweils eigenem Hygiene- und Sicherheitskonzept. Es gilt die 3G-Regel, die Nachweise werden beim Einlass überprüft. Tagesaktuelle Informationen gibt es auf www.muensterland-festival.de.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von