Wie vernetzen wir die Angebote kultureller Bildung?

|   Heek

Zum Thema „Bildungskette: Wie vernetzen wir die Angebote kultureller Bildung“ findet am Donnerstag, 1. Dezember 2022, um 17 Uhr im Konzertsaal der Landesmusikakademie NRW ein Podiumsgespräch statt. Es dauert ca. eine Stunde, der Eintritt ist frei. Anlass für diese öffentliche Veranstaltung ist die anschließende Mitgliederversammlung des Trägervereins der Landesmusikakademie NRW. 

Schnittstellen besser vernetzen

Aus Sicht der Landesmusikakademie NRW als wichtiger Partnerin kultureller und insbesondere musikalischer Bildung in NRW gibt es noch viele Schnittstellen in den landesweiten kulturellen Bildungsangeboten und auch den dazugehörigen Weiterbildungsprogrammen, die besser vernetzt und verbunden werden können. Denn es scheint durchaus sinnvoll zu sein, dass Kinder von der Kita über die Grundschule und in den weiterführenden Schulen durchgehende, sinnvoll miteinander verbundene Angebote kultureller Bildung erfahren. Kulturelle Bildung kann das gesamte Leben positiv prägen. Bei rund 1,5 Millionen Aktiven in den Verbänden der Amateurmusik in NRW mündet sie ins Musizieren.

Ehrenamtliche Tätigkeiten als Kitt für die Gesellschaft

Hier werden von Kindesbeinen an erworbene musikalische Kenntnisse und Fähigkeiten im besten Falle lebenslang eingesetzt und zu einem kulturell-sozialen Lebensinhalt neben der Berufstätigkeit. Diese zumeist ehrenamtlichen Aktivitäten bilden einen wichtigen Kitt für die Gesellschaft und können die Qualität individueller Lebensgestaltung erhöhen.

Im Rahmen des Kulturpolitischen Forums von WDR 3 diskutieren folgende Podiumsgäste

  • Staatssekretärin Gonca Türkeli-Dehnert, Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW
  • Brigitte Schorn, Leiterin der Arbeitsstelle kulturelle Bildung Remscheid
  • Prof. Dr. Tobias Bleek, Klavierfestival Ruhr
  • Antje Valentin, Direktorin Landesmusikakademie NRW

Es moderiert Barbara Overbeck, die Veranstaltung wird vom WDR mitgeschnitten. Die Sendung auf WDR 3 ist für den 11. Dezember 2022 um 18.04 Uhr geplant.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von