Weitere Lockerungen in Aussicht

|   Kreis Borken

Im Kreis Borken sind derzeit (9. Juni, 0 Uhr) 140 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.403 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder „rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 260 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.803. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 10,8.

Auch die Inzidenz des Landes NRW liegt mittlerweile stabil unter der Schwelle von 35, dies am fünften Werktag in Folge. Damit stehen ab Freitag, 11. Juni, weitere Lockerungen auf der Stufe 1 in Aussicht. Einige Beispiele:

  • Der Besuch der Innengastronomie ist ohne negativen Test möglich.
  • Bei Kultureinrichtungen entfällt die Personenbegrenzung. Zudem gibt es für Veranstalter noch weitere Möglichkeiten (siehe CoSchuVo, §13, Absatz 4).
  • Auch bei Kontaktsport entfällt die Pflicht, einen negativen Corona-Test nachweisen zu müssen. Das gilt sowohl für Sport in Hallen als auch im Freien.
« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von