Wandelkonzert in Nienborg

|   Heek

Ein stimmungsvolles Erlebnis verspricht das Wandelkonzert in den historischen Häusern auf der Burg Nienborg in Heek zu werden. Junge Ensembles aus dem Kammermusikzentrum NRW konzertieren am Sonntagnachmittag, 15. August, in vier Gebäuden. Von 15 bis 18 Uhr wechseln sich jeweils halbstündige Konzerte mit Pausen ab, in denen die Gäste von einem Konzertort zum nächsten wandeln. In den Pausen erfreut ein Blechblas-Ensemble die Besucher, und im Hof der Mensa besteht die Möglichkeit, Kaffee und Kuchen einzunehmen.

Die geförderten Ensembles des Kammermusikzentrums NRW zeigen beim Wandelkonzert, woran sie vom 9. bis 15. August im Kammermusikkurs in der Landesmusikakademie intensiv mit ihren Dozentinnen und Dozenten geprobt haben. Auf dem Programm steht Musik für Holz- und Blechblas- sowie Streich-Ensembles, ein Ensemble für Alte Musik spielt Kompositionen aus der Barockzeit. Spielorte sind Alte Schule, Langes Haus, Kirche und Keppelborg. Konzertbeginn in allen Gebäuden ist jeweils um 15, 16.15 und 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Einlass wird nur mit negativem Corona-Test sowie für vollständig Geimpfte oder Genesene gewährt.

Außerhalb des Sitzplatzes besteht Maskenpflicht. Weitere Informationen unter www.landesmusikakademie-nrw.de/konzertkalender/

« Zurück zur Übersicht
Schon 2019 gab es ein Wandelkonzert mit verschiedenen Ensembles an verschiedenen Spielorten.
Schon 2019 gab es ein Wandelkonzert mit verschiedenen Ensembles an verschiedenen Spielorten.
zur Bildergalerie »
Ein Angebot von