Vreden soll noch mehr Bäume erhalten

|   Vreden

Die Juso AG Vreden hatte einen Antrag auf Neupflanzung von 1000 Bäumen, die Bereitstellung entsprechender finanzieller Mittel in diesem Jahr und die Abgabe von 300 Bäumen an Privatpersonen gestellt. Durch die hohe Verdichtung seien wenig Grünflächen und kaum Baumbestand, vor allem in der Innenstadt, vorhanden.

 Der Antrag wurde im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss behandelt. Zu dem städtischen Baumbestand hatte die Verwaltung mitgeteilt, dass insgesamt bislang knapp 19.000 Einzelbäume in das Baumkataster der Stadt Vreden übernommen wurden. Der Gesamtbestand der Bäume, die sich im Eigentum der Stadt Vreden befinden, werde auf ca. 25.000 Bäume geschätzt. Wallhecken und Gehölzstrukturen würden nochmals gesondert erfasst.

Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss hat die Verwaltung beauftragt potentielle Flächen erfassen und ein Konzept für die Haushaltsberatung 2022 zu erarbeiten. Dabei wird auch die mögliche Übernahme in ein Ökokonto zur Anrechnung von Ökopunkten geprüft.

Bei der Suche nach geeigneten Baumstandorten werden die Bevölkerung und auch die Vereine wie zum Beispiel die Heimatvereine, Schützenvereine und Sportvereine mit eingebunden.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von