Vom Charleston bis zu Harry Potter

|   Stadtlohn

„Der spielt ja unsere Musik“, freuten sich die Senioren im Haus St. Ludger in Vreden am Donnerstagnachmittag. „Der“ war Sven Hoffmann, Alleinunterhalter, Saxofonist und Klarinettist aus Lüdinghausen. Auf Einladung der Bürgerstiftung Westmünsterland unterhielt er die älteren Menschen in Vreden bei einem Open-air-Konzert, nachdem er am Tag zuvor bereits die Frauen und Männer im Haus an der Berkel in Stadtlohn begeistert hatte.

Standen am Mittwoch Filmmusiken beispielsweise aus „Harry Potter“ und fetzige Gospel-Medleys auf seinem Programm, weckte Hoffmann in Vreden vor allem mit Ohrwürmern aus den 1920ern und 1950ern Erinnerungen bei seinem Publikum. Das legte gedanklich noch einmal einen flotten Charleston aufs Parkett, schwärmte mit Hoffmann wie einst Peter Kraus von „Mary Lou“ und überlegte mit Udo Jürgens, ob sich der Weg zum Zigarettenautomaten für einen Abstecher nach New York anbieten könnte. Seine musikalischen Beiträge würzte der Lüdinghausener mit kleinen unterhaltsamen Geschichten aus dem Leben.

„Künstler fördern – Senioren erfreuen“ lautete die Devise der Bürgerstiftung Westmünsterland in diesem Sommer. In Stadtlohn wie in Vreden wurde sie dabei von Spendern und Sponsoren unterstützt. Mit Konzerten in Rhede und Bocholt nähert sich die Veranstaltungsreihe nun allmählich dem Ende.

Weitere Infos gibt es unter www.buergerstiftung-westmuensterland.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von