„Villa Kunterbunt“ zum dritten Mal ausgezeichnet -

|   Ahaus

Das städtische Familienzentrum „Villa Kunterbunt“ in Ahaus wurde jetzt zum dritten Mal zu einem „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet. Die Leiterin Susanne van Dyk und Forschererzieherin Ursel Kramer nahmen stolz die Auszeichnung von Veronika Droste, die die Bildungsinitiative „Haus der kleinen Forscher“ bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbh (WFG) leitet, entgegen. Das Familienzentrum erhält die offizielle Plakette aufgrund ihres Engagements bei der Förderung frühkindlicher Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik.

Als Überraschungsgast nahm Peter Mönkediek vom Lions Club Nordwest-Münsterland an der Verleihung teil. Für Einrichtungen aus Ahaus, Heek und Gronau bieten der Lions Club aktuell erneut als kleine Zugabe eine Unterstützung in Höhe von 500 Euro für Forscherequipment zur Zertifizierung an. „Damit können wir unser Forschermaterial weiter sehr gut aufstocken und den Kindern einige spannende Extras gönnen“, freuten sich Susanne van Dyk und Ursel Kramer.

Aktuell scharen sich die Kinder begeistert um den Leuchttisch der Einrichtung zum Thema „Forschen – rund um den Körper“. Dabei wecken unter anderem Röntgenbilder und Fotos den Forscher- und Entdeckungsdrang der Kinder. Schon seit mehreren Jahren bilden sich zwei pädagogische Fachkräfte der Einrichtung regelmäßig fort, um die Mädchen und Jungen bei ihrer Entdeckungsreise kompetent begleiten zu können. „Die inzwischen dritte Zertifizierung zeigt auch die Kontinuität, mit der die naturwissenschaftlichen und technischen Themen in dieser Einrichtung angegangen werden. Umso mehr kommt auch die Finanzspritze des Lions Clubs hier genau an die richtige Stelle“, freute sich Veronika Droste.

Auch Mathilde Fischer und Hans-Georg Fischer waren wieder bei der Auszeichnung dabei. Sie unterstützen schon seit vielen Jahren die Einrichtung, so dass die Teilnahme an den „Haus der kleinen Forscherworkshops“ für die pädagogischen Fachkräfte kostenlos ist. Möglich wird dieses Angebot auch durch die gemeinsame Initiative der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und WFG, die das Projekt im Kreis Borken umsetzt.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von