Tolle Leistungen bei Vereinsmeisterschaft

|   Lokalsport

Wieder ein voller Erfolg waren die Vereinsmeisterschaften des ZRFV Legden u. Umgebung e.V., welche nunmehr seit über 35 Jahren jährlich ausgetragen werden. Zehn Einzeltitel wurden in den verschiedensten Wettbewerben der Kl. E  bis L und in den Reiterwettbewerben und Führzügelklassen in den Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit sowohl für Teilnehmer mit Großpferden sowie getrennt mit Ponys vergeben. Aber auch die nach dem Punktesystem von der Hallensprecherin Inge Lücke ermittelten zweit- und drittplatzierten Teilnehmer kamen bei der Meisterehrung am Sonntagabend auf das Siegerpodest.

Die Richterin Cosima Hamsen aus Rhede hatte es nicht leicht, die Spreu vom Weizen zu trennen. Sie fand aber immer die passenden positiven oder tröstenden Worte bei der Beurteilung. Karl-Heinz Meiß hatte für die Springprüfungen faire und schöne Parcours aufgebaut, welche es zu bewältigen galt. 

Insgesamt elf Vereinsmeister-Titel wurden vergeben. Mia Schmidt und Lando konnten gleich zwei Vereinsmeisterschärpen erreiten: in der Kategorie Springen/Pferde, Reiter LK 0/6 sowie in der Vielseitigkeit. Die beiden waren somit das erfolgreichste Teilnehmerpaar.

Felix Meiss verteidigte bei den Ponyspringreitern nicht nur erfolgreich seinen im Vorjahr erworbenen Titel. Erstmals sattelte er auch noch ein Großpferd und konnte neben starker Konkurrenz bestehen, indem er sich dort gleich den Vize-Vereinsmeister-Titel sicherte. Nina Schaten ging mit Nachwuchspony Mon Dieu an den Start, zwei Vizemeister-Titel waren ihre gelungene Ausbeute.

Carlotta Terhörst, welche erst in diesen Tagen das Erfolgsspringpony Velvetino von Janis van der Linde aus Südlohn übernahm, stellte den zehnjährigen M-Springer in einer Dressurprüfung vor und entlockte ihm überragendes Bewegungspotential. Die Vorstellungen brachten ihr überlegen den Vereinsmeistertitel ein.

Um den Reiternachwuchs brauche sich der erste Vorsitzende Karl-Heinz Meiss keine Sorgen zu machen. Erstmals ging Enkeltochter Ella in einer Führzügelklasse an den Start und sicherte sich mutig die erste Schleife. Auch Max und Valentin Schulze-Elpert schnupperten erstmals Legdener Turnierluft.

Die Veranstaltung der beiden Tage mit nur Teilnehmern aus eigenen Reihen zeigte das zurzeit starke Vereinsleben im ZRFV Legden u. Umgebung. Noch rechtzeitig vor dem einsetzenden Sturm konnte alle Teilnehmer und Pferde die Veranstaltung verlassen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von