Thomas Middelhoff spricht über sein Scheitern

|   Ahaus

Wenn es um Erfolgsgeschichten geht, dann überschlagen sich die Storys und Erzählungen. Über Misserfolge sprechen jedoch die wenigsten. Bei dem Ex-Bertelsmann-Manager Dr. Thomas Middelhoff ist das anders. Er spricht bei der pushcon in Ahaus am 25. März mit deutlichen Worten über sein Scheitern, aber auch über das Wiederaufstehen danach.

Der Topmanager des Medienkonzerns Bertelsmann war von 1994 bis 2002 unter anderem zuständig für den Aufbau des Internetgeschäfts des Konzerns, die Übernahme des führenden englischsprachigen Buchverlags Random House und für den Aufbau der RTL Group. Später wurde er Vorstandsvorsitzender des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor. Middelhoff lebte über Jahre ein Leben mit großem Luxus. Und er erlebte einen Absturz von epischer Dimension in aller Öffentlichkeit: 2014 wurde er wegen Untreue zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt und noch im Gerichtssaal abgeführt. Er verlor seinen Ruf, sein Vermögen und seine Gesundheit.

Doch er gewann auch etwas von unschätzbarem Wert: Durch die Arbeit mit behinderten Menschen in den Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel in Bielefeld und auch die Rückkehr zu seinem Glauben begannen ihn von innen heraus zu verändern. Thomas Middelhoff berichtet schonungslos, wie die bittere Erfahrung des Scheiterns zu seiner größten Chance wurde, Stolz, Gier und Machthunger loszulassen und inneren Frieden zu finden. Im Vortrag vom Scheitern und Wiederaufstehen berichtet Middelhoff über seine persönliche Geschichte. Dabei zeigt die pushcon, das diese Themen in jedem Unternehmen existieren, sogar wichtiger Innovations- und Zukunftstreiber sein können.

Auf der pushcon treffen zweimal im Jahr die unterschiedlichsten Menschen live zusammen, um sich über Zukunftsthemen auszutauschen, von anderen zu lernen und im wahrsten Sinne des Wortes damit Geschichte und Geschichten zu schreiben. Ein volles Programm auf vier Bühnen von 10 bis 21 Uhr gibt es auf der pushcon in Ahaus auf dem Tobit.Campus vom 24. - 26. März. 

Infos und Tickets unter www.pushcon.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von