"Tag der Rekorde" beim Schützenfestlauf

|   Vreden

426 Läufer sowie neue Streckenrekorde über fünf und zehn Kilometer bei den Frauen rundeten am vergangenen Samstag eine sehr erfolgreiche Ausgabe des Ellewicker Schützenfestlaufes würdig ab. Bei herrlichem Sommerwetter und bester Stimmung machten um 15.45 Uhr 108 Minimarathonis den Beginn bei der diesjährigen Ausgabe. Rundum glückliche Kindergesichter gab es im Zielraum zu sehen und voller Stolz trugen alle ihre Finishermedaille. 

Um 16.05 Uhr ging es schließlich weiter mit dem Schülerlauf, bei dem es auch darum ging, in den Altersklassen U10, U12 und U14 die Vredener Schulmeister zu ermitteln. 113 Kinder in Summe, davon 85, die an den Schulmeisterschaften teilnahmen, gaben ihr Bestes auf dem Rundkurs. Angefeuert von den vielen Zuschauern, vor allem im Start-/Zielbereich, durften anschließend folgende Kinder unter großem Applaus die Pokale bei der Siegerehrung in Empfang nehmen: Mädchen U10: 1. Dana Steevens, 2. Blomma Leifkes, 3. Tomke Dammer; Mädchen U12: 1. Josefin Vogtt, 2. Mia Hisker, 3. Larissa Höwner; Mädchen U14: Ewelina Schmidke, 2. Romy Dechering, 3. Jamy Esseling; Jungen U10: Jonas Elskamp, 2. Jos Haget, 3. Tim Warlier; Jungen U12: 1. Lutz Rotering, 2. Paulo Wissing, 3. Milan Pöppelbuss; Jungen U14: Florian Verwohlt, 2. Connor Piek.

Den „Ventana Wanderpokal“ für die prozentual größte teilnehmende Schule verteidigte die Hamaland-Schule erfolgreich, obgleich die St. Norbert-Schule ihr dicht auf den Fersen war.

Um die Stimmung vor der Ehrung so richtig anzuheizen, gaben die „Eierjongens uit Winterswijk“ eine Kostprobe ihres musikalischen Könnens. Während aller Läufe musizierten sie auf dem Ellewicker Gänsemarkt, um die Teilnehmer mit ordentlichem Beat anzuheizen.

Ab 17 Uhr standen dann die Erwachsenen im Vordergrund. Zehn Kilometer hieß es für 66 Teilnehmer auf dem stimmungsvollen Parcours durch den Ellewicker Dorfkern zu absolvieren. Bei den Damen schaffte dieses Anika Vels von der LG Coesfeld am schnellsten. Angefeuert von den Ellewicker Nachbarschaften rannte Vels in neuer Streckenrekordzeit von 38,40 Min. über die Ziellinie. Ihr folgten Anja Hoffmann und Claudia Moscatiello vom TV Hasslinghausen. Bei den Männern stand Simon Janzen vom LEX Running Team zum dritten Mal nach 2014 und 2015 ganz oben auf dem Podest. In 36,42 Minuten ließ er Helmut Woltering vom gastgebenden ASV Ellewick und Ingmar Wenzel vom VfB Alstätte keine Chance.

Auch in 2018 ging es über die zehn Kilometer wieder um den Dorfmeistertitel. Bei den Frauen sicherte sich Marion Schering erstmals souverän den Titel. Bei den Männern war es doch etwas spannender. Lange sah es so aus, als ob sich Benedikt Bockwinkel den Hattrick holt, doch in der letzten Laufrunde mobilisierte Udo Depenbrock noch einmal alle Kräfte und konnte an Bockwinkel vorbeiziehen. In 43,30 Min. krönte er sich zum neuen Dorfmeister.

Den Abschluss einer wieder mal rundum gelungenen Veranstaltung machten 139 Läufer über fünf Kilometer. Die zwei Runden meisterte bei den Damen am schnellsten Kerstin Schulze Kalthoff von der LG Rosendahl. Auch über fünf Kilometer fiel ein neuer Streckenrekord. Kalthoff siegte in der tollen Zeit von 18,51 Minuten vor Lara Hakvoort von der SpVgg Vreden. Platz drei sicherte sich vom ASV Ellewick Lea Fleige. Bei den Männern war gegen Tim Loohuis kein Kraut gewachsen. In 16,59 Minuten siegte er vor Thomas Konings aus Winterswijk und Sascha Pöppelbuss vom ASV Ellewick. Die größte teilnehmende Gruppe kam in diesem Jahr vom TV Westfalia Epe. Neben den Glückwünschen wurde der Sieg mit 20 Litern Bier versüßt.

Bereits jetzt weist der ASV Ellewick auf das nächste Ellewicker Laufevent hin: Am 8. Dezember findet die dritte Ausgabe des Ellewicker Adventslaufes über fünf Kilometer statt. Infos und Anmeldung: www.ellewicker-adventslauf.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von