Tag der offenen Stalltür

|   Stadtlohn

Die Freude war an der Johannes-Reithalle war groß. Jedes zehnte Kind bekam beim Ponyreiten am „Tag der offenen Stalltür“ eine Freikarte für einen Ausritt auf Pacco, Caesar, Ricky, Dina oder Balou. Die Reittherapeutin  Stefanie Schöttler half den Kindern beim Aufsitzen und Absitzen  bei den Pferden auf der Rampe. Stolz führte Johannes Hayk mit weiteren ehrenamtlichen Helfern die Pferde im Parcours. Alle Kinder erhielten von Alfred Kramer, dem ersten Vorsitzenden von Fortuna, eine Schleife. Die Kinder konnten neben dem Reiten ihr Glück beim Hufeisenwerfen versuchen. Renate Pahl belohnte jeden Wurf mit dem Hufeisen  in die Olympischen Ringe mit einem süßen  Preis. Viele Kinder bemalten Textiltaschen mit Pferde- und Reitermotiven.

Die zahlreich erschienenen Besucher informierten sich  an den Schautafeln über die Angebote der Johannes-Reithalle für alle Altersgruppen, für Schulen und Kindergärten  im Reittherapiezentrum Stadtlohn für den Kreis Borken. Die Vorstandsmitglieder von Fortuna und die Reitlehrerinnen und Reittherapeutinnen standen den Besuchern  für Fragen zum Reiten und zur Reittherapie zur Verfügung. Das Johannes-Cafe an der Johannes-Reithalle hatte mit Anja Luda und Ingrid Bonekamp bei dem herrlichen Sonnenwetter alle Hände voll zu tun, um alle Wünsche der kleinen und großen Gäste zu erfüllen. Neben Kuchen und Schnittchen war Eis am „Tag der offenen Stalltür“  der heiße  Renner.

Die Johannes-Reithalle in Stadtlohn  beginnt mit den neuen Kursangeboten in allen reiterlichen und reittherapeutischen Disziplinen nach den Sommerferien am ersten Schultag  am Mittwoch, 29. August. Anfragen sind zu richten an das Reittherapiezentrum Stadtlohn, Uferstraße 27, Tel. 02563/98775, oder an die Verwaltung Fortuna, Tel. 4044019.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von