SuS schließt Hinrunde mit Auswärtssieg ab

|   Stadtlohn

Mit einem Auswärts-Erfolg in Borghorst beendeten die Kreisklassen-Handballer des SuS Stadtlohn die Hinrunde. Sie schafften damit eine Grundlage, noch ganz vorne mit eingreifen zu können.

Von Beginn an gingen die Stadtlohner in Führung und bauten den Vorsprung nach zehn Minuten auf 2:7 aus. Sowohl mit schnellen Gegenstößen als auch mit cleveren Spielzügen und Anspielen auf den Kreis erzielte der SuS seine Treffer. Doch der Gegner aus Borghorst steckte nicht auf. Durch Unkonzentriertheiten in der SuS-Defensive kamen die Hausherren immer wieder zum Torerfolg und verkürzten nach 20 Minuten auf 8:10. Gleichzeitig verloren die Stadtlohner ihren Schwung im Angriff, so dass die Partie bis zur Pause mit Toren auf beiden Seiten sehr ausgeglichen schien. Beim Stand von 9:13 wurden die Seiten gewechselt.

Das Bild der letzten zehn Minuten aus Halbzeit eins änderte sich auch im zweiten Durchgang nicht. Sobald der SuS die gegnerische Abwehr durch Spielzüge in Bewegung brachte, entstanden Lücken im Deckungsverbund und die Stadtlohner kamen zum Torerfolg. Ließ der SuS jedoch etwas nach und besann sich auf Einzelaktionen, hatten die Borghorster ihrerseits leichtes Spiel in der Deckung. In Stadtlohns Defensive war wieder einmal auf Routinier Jürgen Bengfort im Tor Verlass. So kamen die Hausherren nie mehr als zwei Tore an den SuS heran. In den letzten 15 Minuten schlug dann die Stunde des Duos Phillipp Thomes und Sebastian Heming. Beide Spieler entschieden mit sicheren und gut herausgespielten Würfen am Ende das Spiel. Als nach 55 Minuten die 19:26-Führung durch Sebastian Heming fiel, war der Auswärtssieg für den SuS in trockenen Tüchern. Herausragender Akteur auf Seiten des SuS war Phillipp Thomes, der mit insgesamt 17 Treffern zum 20:28-Erfolg beitrug.

Am kommenden Sonntag tritt der SuS wieder auswärts in Burgsteinfurt an und möchte sich mit einem Sieg im oberen Tabellendrittel festsetzen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von