Steuerliche Entlastungen fürs Ehrenamt

|   Kreis Borken

Die heimische CDU-Landtagsabgeordnete Heike Wermer begrüßt die Bundesrats-Initiative zu steuerlichen Entlastungen für Ehrenamtliche. Teil der Initiative soll die Anhebung des Steuerfreibetrags für Übungsleiterpauschalen sein.

„Bürgerschaftliches Engagement ist keine Selbstverständlichkeit. Aber ohne das ehrenamtliche Engagement der Menschen wäre unsere Gesellschaft erheblich ärmer und unsozialer. Dass unser Gemeinwesen funktioniert, verdanken wir ganz besonders dem Ehrenamt und den in diesen Bereichen Tätigen.“

Mit diesen Worten bringt die Landtagsabgeordnete für Ahaus, Gronau, Heek, Legden, Schöppingen, Stadtlohn und Vreden, Heike Wermer, ihre Wertschätzung für bürgerschaftliches Engagement – insbesondere auf dem Land – zum Ausdruck. Deshalb ist es für sie erfreulich, dass die Landesregierung unter Federführung von Finanzminister Lutz Lienenkämper jetzt eine Reform für eine Entlastung für Ehrenamtliche auf den Weg bringt. Eine entsprechende Initiative hat die Landesregierung nun im Bundesrat eingebracht. Insgesamt geht es hier um steuerliche Entlastungen von rund 800 Millionen Euro bundesweit pro Jahr.

Die Initiative ziele darauf, diejenigen zu entlasten, die sich in der Mitte der Gesellschaft für den Zusammenhalt des Gemeinweisens engagieren: „Diese Menschen sind der Kitt unserer Gesellschaft. Ihre tagtägliche Leistung wollen wir noch stärker anerkennen. Zugleich wollen wir die Rahmenbedingungen für Bildung und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter verbessern“, so Heike Wermer.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing