Staffelübergabe nach 25 Jahren

|   Kreis Borken

Nach fast 25 Jahren gemeinsamer Vorstandsarbeit für den Verein zur Bewegungsförderung/Psychomotorik im Kreis Borken haben Elfriede Heitkamp und Josef Möllers die Verantwortung nun in jüngere Hände gelegt. Bei der letzten Mitgliederversammlung des Vereins Mitte Juli 2018 in Borken-Weseke wurde die Südlohnerin Rita Telöken zur neuen Vorsitzenden gewählt. Ihr zur Seite steht Melanie Knaup-Klein aus Gescher, die die Position der stellvertretenden Vorsitzenden übernahm.

Die neue Vorsitzende sprach im Namen des gesamten Vorstands ihren Dank aus an Elfriede Heitkamp und Josef Möllers, die mit ihrem Einsatz den Verein und die Psychomotorik im Kreis Borken bekannt gemacht haben. Josef Möllers baute Mitte der 80er Jahre die ersten psychomotorischen Übungsgruppen in Südlohn, Borken, Stadtlohn, Rhede, Ahaus und Gescher auf. Aus den anfänglichen 15 Gruppen sind mittlerweile fast 100 Gruppen geworden, in denen circa 700 Kinder betreut werden. Fast jeder Ort im Kreis Borken ist mit psychomotorischen Gruppen versorgt, es gibt nur noch ganz wenige weiße Flecken auf der Landkarte. Ziel des Vereins war es von Anfang an, Psychomotorik für Kindern mit Bewegungsbeeinträchtigungen und Verhaltensauffälligkeiten einzurichten und die Kinder nach einer längeren Förderungsphase in die Sportvereine vor Ort zu vermitteln. In den Gruppen wird durch spielerische Bewegungs- und Wahrnehmungsübungen das Selbstbewusstsein und die Bewegungsfreude der Kinder gesteigert und zu ihrer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung und Handlungskompetenz beigetragen.

Neben der Psychomotorik bietet der Verein zur Bewegungsförderung seit fast 15 Jahren auch Rehasport für Erwachsene in Weseke und Oeding an. Der neue Vorstand wird sich auch zukünftig dafür einsetzen, dass Kinder und Erwachsene Förderangebote vor Ort finden. Weitere Informationen zum Angebot des Vereins zur Bewegungsförderung / Psychomotorik im Kreis Borken können unter Tel. 02862/4187948 angefordert werden.

 

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing