Stärkung der niederdeutschen Sprache

|   Kreis Borken

Mit einem „Beirat für die niederdeutsche Sprache und Heimat“ werden vom Land Nordrhein-Westfalen Engagierte vernetzt, die ehren- und hauptamtlich für den Erhalt des Niederdeutschen tätig sind. Ziel des Beirats ist eine langfristige Sicherung des Niederdeutschen. Mitglied des Beirats ist auch die heimische Landtagsabgeordnete Heike Wermer.

Nachdem sich die regierende Koalition aus CDU und FDP bereits im vergangenen Jahr für die Einrichtung eines Gremiums zur Niederdeutschpflege eingesetzt hat, konnte sich der neue Beirat nun konstituieren. In vielen Teilen Nordrhein-Westfalens, insbesondere im Westmünsterland, ist das Niederdeutsche bis heute ein wichtiger Bestandteil der Kultur und des Alltags. Der neueingerichtete Beirat möchte hier ansetzen und die sprachliche Vielfalt als Heimatpflege unterstützen. Das soll auch das Engagement der Ehrenamtlichen vor Ort stärken.

Dem Beirat gehören, neben der Landtagsabgeordneten und Sprachwissenschaftlerin Heike Wermer, derzeit 18 Experten aus der Wissenschaft, Engagierten aus der Sprach- und Heimatkunde, bestehenden Niederdeutsch-Gremien sowie der Landespolitik an. Es ist angesiedelt im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von