Stadtradel-Tasche überreicht

|   Vreden

Zum zweiten Mal nahm die Stadt Vreden in diesem Jahr an der bundesweiten Aktion "Stadtradeln" teil. Insgesamt hatten sich 225 Radelnde, davon 11 Mitglieder des Rates, für Vreden angemeldet. Die Radelnden legten insgesamt 59.695 Kilometer mit ihren Rädern zurück, im letzten Jahr waren es "nur" 37.699 Kilometer. "Das ist eine Steigerung von 58 Prozent", freut sich Iris Belgardt, die bei der Stadt Vreden für die Organisation zuständig ist.

Verlost wurden unter allen gemeldeten Personen vier Fahrradtaschen. Chris Segbert hat sie persönlich von Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch überreicht bekommen. Er fahre jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit, berichtet er und könne die Tasche gut nutzen. Da er nur in den seltensten Fällen aufs Auto umsteigen würde, könne er die Regenkleidung darin verstauen. Durch die Fahrten zu seinem Arbeitsplatz im Industriegebiet Gaxel kämen täglich mindestens 16 Kilometer zusammen. So sei er in den letzten zwei Jahren fast 4.000 Kilometer mit seinem Rad gefahren.

Chris Segbert startete für das Team "Radler-Turbine KEMPER", bei dem insgesamt 17 Personen angemeldet waren und 178,5 Kilometer pro Teilnehmer im Aktionszeitraum zurückgelegt wurden.

Das Team mit den meisten angemeldeten Personen war "Die STADT radelt" mit 44 Personen, gefolgt von "Laudert radelt" mit 37 Personen.  Die meistern Kilometer pro teilnehmende Person wurden in anderen Teams erreicht. Das Team "Nachbarschaft Wilhelmshöhe" ist durchschnittlich pro Person 654,7 Kilometern geradelt, gefolgt vom Team "Und Immer Mit Dem Rad" mit 637, 7 Kilometern.

Im Kreis Borken liegt Vreden bei den gefahrenen Kilometern genau in der Mitte, Platz 6 von 12 haben die Vredenerinnen und Vredener erreicht. "Im nächsten Jahr werden wir sicherlich wieder teilnehmen und noch mehr Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag gewinnen können und dadurch einen höheren Beitrag zum Klimaschutz leisten", ist sich Iris Belgardt sicher.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von