Stadtlohner Umweltpreis für das "Vogelnest"

|   Stadtlohn

Die Stadt Stadtlohn vergibt auch in diesem Jahr einen Umweltpreis. Ausgezeichnet werden vorbildliche Aktivitäten auf dem Gebiet des Natur- und Umweltschutzes, die einen Beitrag zur Erhaltung oder Wiedergewinnung einer natürlichen Umwelt leisten oder das Umweltbewusstsein im Stadtgebiet Stadtlohns stärken. Für den mit 1.500 Euro dotierten Umweltpreis konnten sich Personen, Personengruppen oder Arbeitsgemeinschaften bewerben, die ihren Wohnsitz in Stadtlohn haben. Die Maßnahmen durften zudem keinen beruflichen oder dienstlichen Zweck verfolgen.

Tagesmütter und Kinder legten Wildblumenwiese an

In der letzten Ratssitzung beschloss der Rat dann einstimmig, dass der Preis an die Kindertagespflegeeinrichtung „Vogelnest“ gehen soll. Vogelnest ist eine Großtagespflege in Stadtlohn, in der Kinder im Alter von null bis drei Jahren in einer familienähnlichen Umgebung betreut werden. Drei erfahrene Tagesmütter kümmern sich um maximal neun Kleinkinder. Die überschaubare Größe der Gruppe ermöglicht den Tagesmüttern, die Kinder individuell zu betreuen und auf ihre Bedürfnisse einzugehen, so sind auch gemeinsame Projekte wie das Anlegen einer Wildblumenwiese mit den Kindern möglich. Für dieses Projekt wird die Kindertagespflege nun mit dem Umweltpreis ausgezeichnet.

Kinder werden früh an das Thema Klimaschutz herangeführt

„Wir freuen uns sehr, dass die Tagespflegepersonen einen Wert darauf legen, die Kinder schon in solch einem jungen Alter an Themen wie Klimaschutz heranzuführen und sie auch ein Stück weit zu sensibilisieren. Für dieses Engagement bedanken wir uns“, betonte Bürgermeister Berthold Dittmann bei der Verleihung des Umweltpreises, bei der die drei Tagesmütter den Preis, eine Urkunde sowie Fairtrade-Schokolade aus dem Weltladen in Stadtlohn gemeinsam mit den Kindern und ihren Eltern im großen Sitzungssaal des Rathauses entgegennahmen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von