Stadtlohner Handballer gewinnen das Derby

|   Lokalsport

Am Samstagabend kam es zum Derby zwischen den Handballherren des SuS Stadtlohn und dem VfL Ahaus. Die Stadtlohner waren hochmotiviert und wollten unbedingt zwei Punkte aus dem Derby mit nach Hause nehmen. Das Spiel begann ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich wirklich absetzen.

Ab Mitte der Halbzeit konnte der SuS einige gute Aktionen in Serie setzen und so stand es nach 18 Minuten 6:9. Der VfL nahm seine erste Auszeit und wollte fortan mehr Zugriff auf das Spiel bekommen. Durch die Auszeit kam es bei den Stadtlohnern zu einem Bruch im Spiel. Keine gute Deckung, aber besonders durch viele technische Fehler im Angriff konnte der VfL  bis zur 23 Minute ausgleichen (9:9). Nun nahm der SuS seine Auszeit, um sich noch mal zu fokussieren und die technischen Fehler abzustellen. Es ging ausglichen weiter. Am Ende der Halbzeit konnte der VfL jedoch zwei Mal von Fehlern des SuS profitieren, so dass es zu Halbzeit 13:11 steht.

In der Halbzeit sprachen die Stadtlohner ihre Fehler an und die phasenweise fehlende Spannung und Konzentration. Weiterhin stellte Trainer Karten van Almsick die Deckung um. Mit Beginn der zweiten Halbzeit startete der SUS nun mit einer 5-zu-1-Deckung mit einem vorgezogenen Abwehrspieler. Diese Umstellung machte dem VfL zu schaffen und der SuS glich in der 35 Minute aus und konnte sich in der Folge bis zur 45 Minute weiter absetzen. In dieser Phase zeichneten sich Christoph Maschmeier durch viele Kontertore, Philipp Thomes durch gute Treffer im Angriff und Jürgen Bengfort als gewohnter Rückhalt im Tor aus. Der VfL Ahaus kämpft sich noch leicht heran, kam jedoch bis zur 55 Minute nie näher als drei Tore heran. In der Schlussphase stellte der Gast sein Tempo-Spiel ein und Ahaus  konnte im Angriff noch einmal herankommen. In der 57 Minute konnte der Rückstand noch einmal auf zwei Tore verkürzen, doch Kapitän Philipp Thomes setzte in der letzten Minute den Schlusspunkt mit dem 26:29 für den SuS Stadtlohn.

Nach dem Ende sagte Trainer Karsten van Almsick: „ Wir freuen uns über den Derbysieg, aber wissen auch, dass wir beim letzten Heimspiel des Jahres am nächsten Wochenende gegen TV Jahn Rheine noch eine Schippe drauflegen müssen.“ Am Samstag um 17.30 Uhr spielt der SuS Stadtlohn gegen TV Jahn Rheine in der Burghalle.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von