Sponsorenlauf für die gute Sache

|   Stadtlohn

Bachstraße – ehemaliger Elisabeth-Kindergarten. Mit hochrotem Kopf, verschwitzten Haaren und schweißnassem T-Shirt stürzten zwei Jugendliche auf eine Schulbank zu. An der saß eine Schülerin. „Achte Runde.“ „Haben wir noch Zeit?“ „Ja“, sagte die Schülerin: „Aufi!“ – Sponsorenlauf des Geschwister-Scholl-Gymnasiums.

Daran beteiligten sich die 8. Klassen. Es ging darum, Spenden zu sammeln für den Basisgesundheitsdienst in Münster, eine Initiative der katholischen Gemeinde St. Mauritz (Kirchort Margareta) dort, die mit dem katholischen Bistum Jabalpur in Zentralindien zusam­men­ar­beitet. Die Schülerinnen und Schüler haben sich im Religionsunterricht mit christlicher Näch­sten­liebe und kirchlicher Entwicklungszusammenarbeit wie im Basisgesundheitsdienst beschäftigt, sich Sponsoren gesucht und ihre Runden gelaufen.

Ein voller Erfolg: Insgesamt sind 2.700 Euro ge­sam­melt worden. Davon gehen 900 Euro an das Hospiz in Stadtlohn und 1.800 Euro an den Basis­ge­sund­heitsdienst. Diese Summe wird vom Bundesministerium für Entwicklungshilfe verdoppelt, vom Ba­sisge­sundheitsdienst nach Indien geschickt und im Rahmen der Basissozialarbeit des Bistums Ja­bal­pur für Solaranlagen verwendet. Diese Solaranlagen sollen der Warmwasserzubereitung bei den land­wirt­schaftlichen Fachschulen im Bistum Jabalpur dienen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von