Spende für ehrenamtliches Engagement

|   Stadtlohn

„Dass es so liebe Weihnachtsengel gibt, wusste ich noch nicht“, meinte eine Angestellte in der Johannes-Reithalle in Stadtlohn. Torben Lust, Geschäftsführer der Westfalia Personaldienstleistungen aus Ahaus, wurde gestern im Reittherapiezentrum Stadtlohn für den Kreis Borken vorstellig und übergab  Alfred Kramer und Franz Marpert vom Vorstand Fortuna eine Spende in Höhe von 500 Euro.

„Ich habe den Prospekt vom Reittherapiezentrum Stadtlohn gesehen und gelesen. Dass auch so viele Personen ehrenamtlich in der Einrichtung in  Stadtlohn arbeiten, hat mich beeindruckt und motiviert, das Reittherapiezentrum Stadtlohn  finanziell zu unterstützen“, erklärte Torben Lust. Alfred Kramer informierte ihn über die vielseitigen reiterlichen und reittherapeutischen Angebote in der Johannes-Reithalle. Vom dritten Lebensjahr an kommen in der Woche etwa 180 Personen in die Johannes-Reithalle. Exemplarisch konnte Torsten Lust erleben, wie eine Einzelperson reittherapeutisch auf dem Pferd entsprechend dem Förderbedarf  bei hohem Personalaufwand gefördert wurde.

Franz Marpert informierte, dass im Rahmen der Integration und Inklusion  auch weitere  Aufgaben durch den Reitsportverein  Fortuna wahrgenommen würden wie Vermittlung  von Migranten in Praktikumsstellen, Übernahme von Schulpflichtigen aus Förderschulen in Praktikumsstellen. Alfred Kramer und Franz Marpert bedankten sich bei Torben Lust für die finanzielle  Unterstützung, um die gesamten Aufgaben im personellen und sächlichen Bereich im Reittherapiezentrum Stadtlohn zu stemmen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von