SPD sammelt für die Ahauser Tafel

|   Ahaus

Mehrere Autokofferraumladungen weißer Tüten der Ahauser Tafel erreichten nun ihr Ziel. Das Ergebnis der Spendenaktion der Ahauser SPD konnte sich sehen lassen und zauberte ein Lächeln ins Gesicht von Johannes Lügering, Verantwortlicher der sozialen Einrichtung am Kirmesplatz. Spielzeug, Nahrungsmittel, Pflegeartikel sowie andere Artikel des täglichen Bedarfs lagen nun im Eingangsbereich des sozialen Kaufhauses bereit, um zunächst sortiert und dann an die vielen Kunden ausgegeben zu werden. Viele Ahauserinnen und Ahauser waren dem Aufruf der SPD Ahaus in den lokalen sowie sozialen Medien gefolgt und übergaben ihre Sachspenden. Dabei blieb es aber nicht. Auch eine beträchtliche Geldsumme wechselte den Besitzer. 1.200 Euro wurden gespendet. Ein großer Teil dieser Summe kam bei der Aktion am Markt zusammen, aber auch Mitglieder sammelten in ihrem privaten Umfeld. Johannes Lügering ließ es sich nicht nehmen, den Sozialdemokraten die Räumlichkeiten der Tafel zu zeigen und die Arbeitsweise zu erklären. Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer engagieren sich regelmäßig, um den Menschen zu Helfen, die es nötig haben. „Wir sind überglücklich, dass uns so viele Menschen unterstützt haben. Danke dafür!“, sagte die Vorsitzende der Ahauser Sozialdemokraten, Andrea Schulte.
 

« Zurück zur Übersicht
Geldspenden in Höhe von 1.200 Euro sowie viele Lebensmittel- und Sachspenden konnte die Ahauser SPD an die Tafel übergeben.
Ein Angebot von