SOLIBROT-Aktion: 3.000 Euro Spende

|   Ahaus

Die SOLIBROT-Aktion hat ihren Abschluss gefunden. Von Aschermittwoch bis Karsamstag wurde in vielen Ahauser Bäckereien das SOLIBROT verkauft. Für jedes verkaufte Brot spendeten die Ahauser Bäckermeister Bernd-Josef Rawers, Paul Effing, Manfred Verweyen, Ingo Vinkenvleugel und Hans-Hermann Effing 70 Cent an das „Eine-Welt-Projekt“. Insgesamt kam in diesem Jahr eine stolze Summe von 2.400 Euro zusammen, die Bürgermeisterin Karola Voß auf 3.000 Euro aufrundete. Das Geld wird an die Partnergemeinden Rosàrio, und Nova Iguacu, an den Ghana- und den Pater-Beda-Aktionskreis weitergeleitet werden. Karola Voß trägt die Schirmherrschaft für die Aktion und traf sich nun mit ehrenamtlichen Helfern und den Bäckermeistern zur Spendenübergabe.

Die bundesweite Aktion wurde vom Misereor-Hilfswerk ins Leben gerufen. Sie soll bewusst machen, dass es für über eine Milliarde Menschen auf der Erde ein unerfüllter Wunsch ist, jeden Tag satt zu werden.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing