Selbsthilfegruppen aus dem Kreis gut informiert

|   Gescher

Orientierung zur finanziellen Fördermöglichkeit für Selbsthilfegruppen gab es bei einem Info-Abend der paritätischen Selbsthilfe-Kontaktstelle auf dem d.velop Campus in Gescher. 40 Vertreter der rund 170 Selbsthilfegruppen aus dem Kreis Borken interessierten sich an diesem Abend für die Neuregelung der Selbsthilfeförderung durch die gesetzlichen Krankenkassen ab dem nächsten Jahr. Bärbel Brünger vom Verband der Ersatzkassen stellte die anstehenden Veränderungen vor und informierte darüber, dass für das Jahr 2019 insgesamt 92 der aktiven Selbsthilfegruppen aus dem Kreis Borken einen Antrag stellten und mit einem Betrag von 51263 Euro pauschal gefördert wurden. Zusätzlich zur Förderung durch die Krankenkassen können die Selbsthilfegruppen aus dem Kreisgebiet auch beim Kreis Borken finanzielle Unterstützung beantragen.

Beim Treffen wurden Vertreterinnen der Selbsthilfe für die Förderregion Borken bestimmt. Weiterhin wurden geplante Aktivitäten der Selbsthilfe-Kontaktstelle für das Jahr 2020 vorgestellt. Melanie Goreta, Fachberaterin in der Kontaktstelle, berichtete, dass es in Borken für Selbsthilfe-Aktive eine kostenfreie Fortbildung zum Thema „Achtsamkeit und Resilienz“ geben wird. Darüber hinaus beteiligt sich die Kontaktstelle an der NRW-Selbsthilfe-Tour 2020 die unter dem Motto „Nimm dein Leben in die Hand! - Selbsthilfegruppen machen stark“ stehen wird. Selbsthilfegruppen aus der Region sind herzlich eingeladen sich zu beteiligen, um sich und ihre Arbeit zu präsentieren. Im Newsletter der Selbsthilfe-Kontaktstelle (www.selbsthilfenews.de), den es nun auch als App fürs Handy gibt, wird regelmäßig über die Arbeit der Selbsthilfegruppen und über aktuelle Aktivitäten aus der Selbsthilfeszene berichtet, denn „Selbsthilfe ist vielfältig und bringt Lebensqualität!“, so Goreta.

Weitere Informationen zur Förderung gibt es unter www.gkv-selbsthilfefoerderung-nrw.de oder bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Coesfeld/Kreis Borken unter Tel. 02861/6053100 oder E-Mail selbsthilfe-coesfeld-borken@paritaet-nrw.org.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von