Sechs Vredener Vereine erhalten Fördermittel vom Land

|   Vreden

Gerade die Sportstättenförderung ist in der aktuellen Krisenzeit ein wichtiges Zeichen an die Sportvereine im Land NRW. Insgesamt 10 verschiedene Maßnahmen fördert das Land Nordrhein-Westfalen nun mit finanziellen Mitteln. Sechs Vereine aus Vreden haben hierüber einen positiven Förderbescheid erhalten. In der ersten Förderrunde des Sportförderprogramm des Landes NRW „Moderne Sportstätte 2022“ sind insgesamt 204.977,00 € für verschiedene Maßnahmen in Vreden vorgesehen. Hiervon profitieren die Sportfreunde Ammeloe 1923, der SV Grün-Weiß Lünten 1930, der ASV Ellewick-Crosewick, der FC Vreden 52 sowie die Sportschützen Vreden 1960 e.V. und der Reit- und Fahrverein Vreden. Über die Fördersumme wurde die heimische Landtagsabgeordnete Heike Wermer nun informiert.

Mit den Mitteln sollen Vereine in NRW eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie einen Um- oder Ersatzneubau der Sportanlagen durchführen können. Gemeinsam mit der Landesregierung konnte die CDU-Landtagsfraktion in Zusammenarbeit mit der FDP-Fraktion das neue Sportstättenförderprogramm aufsetzen. Ziel ist es, Nordrhein-Westfalen weiter als Sportland Nr. 1 zu fördern.

„Ich freue mich sehr, dass die sechs Vredener Vereine nun die Möglichkeit haben, eine moderne und bedarfsgerechte Sportstätte anzubieten. Jetzt können wichtige Vorhaben gestartet werden! Denn nur wenn Sportstätten auf dem neuesten Stand sind, können die Vereine ihre wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft wahrnehmen“, so Heike Wermer.

Das Gesamtvolumen des Landesprogramms beträgt 300 Mio. Euro – und ist damit die größte Förderung für Sportstätten, die es in NRW je gegeben hat.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von