Schützengesellschaft sagt Generalversammlung ab

|   Legden

Die Allgemeine Schützengesellschaft Legden verzichtet darauf, die ursprünglich für Ostermontag angesetzte Generalversammlung stattfinden zu lassen. „Zwar gelten die Kontaktbeschränkungen zunächst bis zum 7. März 2021, doch wir gehen davon aus, dass diese noch verlängert werden und eine Versammlung am 5. April 2021 in gewohnter Form nicht stattfinden kann“ erläutert Thomas Fleige, Vorsitzender des Schützenvereins. Aktuell plant der Verein, die ausfallende Versammlung im Herbst des Jahres 2021 nachzuholen. Einen genauen Termin wird der Verein in Anlehnung an die dann geltenden Corona-Regeln festlegen und rechtzeitig bekannt geben.

Ob das Schützenfest 2021 auch ausfallen wird, hat der Verein noch nicht final entschieden. „Wir glauben zum aktuellen Zeitpunkt nicht daran, dass wir im Juli 2021 ein Schützenfest in gewohnter Form feiern können“ stellt Fleige fest. „Mit der finalen Entscheidung wollen und können wir aber noch bis Anfang April warten“. Ein Ersatzprogramm für ein erneuten Schützenfest-Ausfall ist bereits in Planung. Der Verein wird über weitere Planungen dann informieren, wenn die dann gültigen Corona-Beschränkungen diese Planungen realisierbar machen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von