Schützenfahne erhält neuen Platz

|   Heek

Einen neuen Platz erhielt nun die Schützenfahne vom Schützenverein Wext-Ammert-Wichum-Callenbeck. Seit einigen Tagen hängt der Fahnenschrank mit der Fahne in der Gaststätte „Kegelhaus Wissing“. Zuvor hing die Fahne viele Jahre im Festsaal Mümken.

„Gerne sind wir der Einladung von Wirtin Nadine Schubert nachgekommen, unsere Schützenfahne in ihrer Gaststätte aufzuhängen“, sagte Rainer Schepers bei der offiziellen Einweihung des Fahnenschranks am vergangenen Freitag. Hierzu hatten sich die Vorstandsmitglieder und die Offiziere zu einem geselligen Abend im Kegelhaus eingefunden. In den Tagen zuvor hatten einige Vorstandsmitglieder und Offiziere den Fahnenschrank gereinigt, Leuchtmittel darin eingebaut und den Schrank an seiner neuen Stelle platziert. Damit kommt die aus dem Jahre 1930 stammende Fahne, die vor zwei Jahren umfassend restauriert wurde, besser zur Geltung. Anfang August 1920 fand das erste Schützenfest des neugegründeten Vereins Wext–Ammert–Wichum–Callenbeck statt, ist der Vereinschronik zu entnehmen. Die alte Schützenfahne (schwarz-weiß-rot) aus dem vorigen Jahrhundert war völlig unbrauchbar geworden. Zum Schützenfest 1920 wurde daher von der Jugendwehr Nienborg eine gebrauchte Fahne gekauft. Diese diente dem Verein bis zum Jahre 1928. Danach kaufte der Verein die Fahne für 323,50 Reichsmark. Auf der Vorderseite ist der Vereinsname verewigt, auf der Rückseite steht „Westfalenfest in Eintracht und in Ehre, Begeh’n heut‘ die Söhne der roten Erde.“ In dem Eichenschrank sind ebenfalls der Vereinsname und das Gründungsjahr 1531 verewigt.

Mit der Einweihung des Fahnenschranks am neuen Bestimmungsort feierte der Verein einen gelungenen Auftakt im diesjährigen Kaiserjahr. Beim Schützenfest Ende Juni werden die Nachfolger vom Kaiserpaar Hermann und Brigitte Mers gesucht, die seit dem Jahre 2006 regieren. Sie errangen die Kaiserwürde beim denkwürdigen 475-jährigen Jubiläum. Den Auftakt bildet das Schmücken der Vogelstange in der Woche vor dem Fest, am Samstag, 23. Juni. Am Freitag, 29. Juni, wird am Nachmittag das amtierende Kaiserpaar ausgeholt. Von dort aus zieht der Schützenzug zur Vogelstange am Schützenfestplatz am Wexter Kreuz. Hier beginnt um 19 Uhr das Kaiserschießen. Nach erfolgtem Kaiserschuss ist die Proklamation des neuen Kaisers. Am nächsten Morgen (Samstag, 30. Juni 2018) ist um 8.45 Uhr Antreten am Festzelt und Abmarsch zur Pfarrkirche St. Peter und Paul Nienborg. Nach der Schützenmesse erfolgen die Kranzniederlegung und der Rückmarsch zum Zelt. Ab 11 Uhr ist Frühschoppen mit kühlen Getränken und „Klön-Nachmittag“ bei Kaffee und Kuchen, mit Konzert durch den Musikverein Nienborg. Um 19 Uhr ist am Abend die große Polonaise für alle Vereinsmitglieder und die geladenen Gäste. Anschließend ist der Kaiserball. Für beste Partystimmung sorgt das Tanzorchester Joyride aus Westerkappeln. Der Nienborger Musikverein sorgt an allen Festtagen für Marschmusik und musikalische Unterhaltung. Bei dem Fest wird die Schützenfahne von den Fahnenoffizieren Dirk Wermert, Norbert Benölken und Michael Tillmann mitgeführt und getragen.

Vor dem großen Fest reinigen die Mitglieder des Schützenvereins ihren Festplatz und die Umgebung. Am Samstag, 3. März, sind alle Vereinsmitglieder und Kinder zur Umweltaktion der Gemeinde Heek „Frühjahrsputz – Dreck weg in der Dinkelgemeinde“ eingeladen. Start ist für die große Schützenfamilie um 9 Uhr am Schützenfestplatz am Wexter Kreuz. Von dort aus ziehen sie los, die Umgebung von Unrat und Müll zu reinigen. Zum Abschluss der Aktion treffen sich alle Helferinnen und Helfer zum Imbiss am Vereinsheim des SV Heek am Dinkelstadion. Im Anschluss treffen sich am Nachmittag die Vereinsmitglieder um 14 Uhr zur Platzpflege am Festplatz. Für beide Arbeitseinsätze möge bitte jeder Teilnehmer notwendige Gerätschaften selber mitbringen.

Die Schützenversammlung findet traditionell in Ostermontag (2. April 2018) nach dem Hochamt im Festsaal Mümken statt.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing