Schlossgespräch mit Anselm Grün

|   Ahaus

Am kommenden Donnerstag, 24. Juni 2021, ist Pater Anselm Grün zu Gast bei den Ahauser Schlossgesprächen zum Thema „Quarantäne! Eine Gebrauchsanweisung“. Das Schlossgespräch findet diesmal in der Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt (Ahaus) statt. Vor der Veranstaltung wird sich der bekannte Benediktinerpater in das Goldene Buch der Stadt Ahaus eintragen. Das Schlossgespräch wird auch live über den Youtube Kanal der Kirchengemeinde gestreamt.

Quarantäne war für viele Menschen im vergangenen Jahr ein neuer Ausnahmezustand. Mönche kennen diesen Zustand seit Jahrhunderten und wissen, wie das Zusammenleben auf engstem Raum klappt. Anselm Grün reflektiert die Situation der Quarantäne und zeigt, wie man sich Freiräume schafft und gemeinsame Ziele und Rituale entdeckt.
Anselm Grün ist Benediktinerpater in der Abtei Münsterschwarzach. Der studierte Theologe und Ökonom ist mit einer Gesamtauflage von 20 Millionen Büchern einer der erfolgreichsten Autoren religiöser Literatur.

Zwischen den Vortragsteilen spielt Jan Willem Dokter Orgelmusik. Es moderieren Dr. Nikolaus Schneider (VHS) und Winfried Terwolbeck (Verein der Ehemaligen des Alexander Hegius-Gymnasiums). Die Veranstaltung wird gefördert von den Rotary Clubs Stadtlohn-Hamaland und Gronau-Euregio, vom VHS-Förderverein IMKA sowie vom Verein der Ehemaligen des AHG. Die Veranstaltung am 24. Juni beginnt um 19:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt in Ahaus. Eintrittskarten sind in der VHS-Ahaus erhältlich (Tel. 02561/9537-0). Ein Zugang zur Veranstaltung ist mit tagesaktuellem negativem Schnelltest, mit nachgewiesener zweiter Impfung oder mit nachgewiesener Genesung (nicht älter als sechs Monate) möglich. Wegen der aufwändigen Einlass-Kontrolle bitten die Veranstalter um frühzeitiges Erscheinen. Der Einlass beginnt um 18.45 Uhr.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von