„Schinken-Käse-Pokal" bleibt in Ahaus

|   Ahaus

Beim traditionellen Ländervergleich Deutschland - Niederlande ging es beim GLC Ahaus wieder um den „Schinken-Käse-Pokal" – das Highlight auf der Golfanlage in Ahaus. Aber auch das beste National-Kostüm wurde gekrönt. Bei den Niederländern präsentierte sich Ruud Sweelssen als bestgekleideter Spieler. Bei den Deutschen war Hanne-Birgit Schlüter sehr stylisch unterwegs.

Der Wanderpokal ging, wie auch im Vorjahr, an die deutsche Mannschaft mit 694 zu 680 Punkten. Werner Grobmeier nahm als Sieger den Pokal gebührend entgegen. In der Handicap-Klasse A gewann somit Werner Grobmeier den ersten und Dr. Jürgen Veltrup den zweiten Platz und in der B-Gruppe siegte Ralf Hilbring vor Gerry Becker-Ardesch. Die beiden Sonderpreise „Nearest to the line“ und „Nearest to the flag“ gewann Nico Suurenbroek.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von