Rundum sicher am Ahauser AHG

|   Ahaus

Von Dienstag, 11. Februar, dem bundesweiten „Safer-Internet-Day“, an steht das Ahauser Alexander-Hegius-Gymnasium eine Woche lang unter dem Motto „Together for a better internet“. In zwei Projekten und einem Elternabend klären die Medienscouts der Schule, das sind Schüler, die Schüler, Lehrkräfte und Eltern zum Thema „Soziale Medien“ beraten, über Gefahren im Internet auf.

Im ersten Projekt liegt der Schwerpunkt auf dem Thema „Idole im Netz. Influencer & Meinungsmacht“. Für die Jahrgänge 5 und 6 geht es um YouTuber-Profile. Die Klassen des Jahrgangs 7 beschäftigen sich mit der Sicherheit von Smartphones. Für den Jahrgang 8 heißt der Schwerpunkt „Selfies, Sexting, Selbstdarstellung“ und die 9. Klassen behandeln das Thema „Kosmos YouTube – Pranks – Alles nur Spaß?“.

Im zweiten Projekt informieren die Medienscouts der Schule die Jahrgangsstufe 7 – passend zum Projekt 1 der Stufe – über Risiken und Gefahren verschiedener Apps und zeigen konkrete Sicherheitseinstellungen für Smartphones  auf. Zusätzlich informiert der Jugendbeauftragte der Polizei Kreis Borken in den einzelnen Klassen über weitere Gefahren im Netz.

Ein Elternabend für die Lehrkräfte und Eltern der Jahrgangsstufen 6 und 7 schließt die Veranstaltung ab. Die Medienscouts informieren über ihre Arbeit an der Schule. Ein Referent der Polizei informiert die Eltern und Lehrkräfte über Gefahren, denen Kinder im Netz ausgesetzt sind und gibt Hinweise zur Vorbeugung. Weitere Infos finden Interessierte auf der Homepage des Alexander-Hegius-Gymnasiums www.ahg-ahaus.de.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von