Rotes Kreuz im Kreis bildet 13 Altenpflegekräfte aus

|   Kreis Borken

Das hatten sich die angehenden Altenpfleger und die Dozenten des Bildungsinstituts für Gesundheitsberufe beim Roten Kreuz im Kreis Borken anders vorgestellt: Statt sich in der Prüfungsvorbereitungsphase gemeinsam im Klassenverband auf das mündliche Altenpflegeexamen vorzubereiten, saßen Auszubildende und Dozentinnen seit Mitte März im Homeoffice an ihren PCs und Telefonen und arbeiteten an Aufgabenstellungen. An die 50 Mails gingen so täglich von Rechner zu Rechner, meldete der DRK-Pressedienst.

Die erforderliche Disziplin und das Durchhaltevermögen führten am Ende dazu, dass am Donnerstag, 26. März, 13 Auszubildende das Examen – unter Einhaltung der bestehenden Hygieneverordnungen – erfolgreich bestanden haben. Das Examen erfolgte in Absprache mit der Bezirksregierung Münster und dem dafür notwendigen Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. Die erfolgreich Geprüften können jetzt in ihren Ausbildungsbetrieben als examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger eingesetzt werden.

Die nächste Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann startet am 1. Oktober im Europahaus Bocholt, dem Standort des Bildungsinstituts. Ein neuer Altenpflegehilfekurs in Teilzeit startet voraussichtlich am 1. Mai 2020. Bewerbungen sind noch möglich, teilt das Rote Kreuz mit.

Über das bestande Examen freuten sich: Frederik Arping, Friederike Böing, Christoph Ellermann, Linda Föcker, Melanie Hoven, Mergina Krasniqi, Thi Xuan Nguyen, Christina Nienhaus, Teame Russom, Alexander Schweers, Armir Shahbaig, Irina Shprayer und Christine Tenbrock.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von