Rotarier spenden für Therapiepferd Charly

|   Vreden

Kurz bevor der Nikolaus in die Reithalle eingezogen ist, erhielt der Vorstand des Reit- und Fahrvereins Vreden überraschend Besuch vom Rotary Club Stadtlohn-Hamaland. Wilhelm Schemmink, ehemaliger Präsident, und Markus Thesing, Schatzmeister, haben den feierlichen Rahmen des Nikolaus-Turnieres genutzt, um eine Spende zur Finanzierung der Kosten und Ausbildung des neuen Therapiepferdes Charly zu überreichen.

Die Rotarier sehen es nicht nur als ihre Aufgabe an, internationale Projekte wie Polio Now - ein weltweites rotarischen Projekt gegen Kinderlähmung - zu fördern, sondern auch in der heimischen Region tätig zu werden. Hierzu gehört auch die Förderung des therapeutischen Reitens, so wie es der Reit- und Fahrverein Vreden anbietet. Zu den regionalen Maßnahmen zählt aber auch die Unterstützung der Arbeit in einem Kinderhospiz sowie des seit Jahren ausgerufene Wettbewerbs um den „Jugendförderpreis“. Es werden gemeinnützige Projekten von Schülerinnen und Schülern prämiert, bei denen diese in eigener Verantwortung Sozial-Projekte entwickeln. 

Die Mittel, die der Rotary Club Stadtlohn-Hamaland vergeben kann, werden unter anderem auf einer Frühjahrsparty, mit einer Tombola und auch einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Stadtlohn generiert.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von