Rockendes Seniorenzentrum

|   Ahaus

„Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an“: Von wegen. Udo Jürgens kannte die Ahauser nicht, als er seinen Hit schrieb. Er hätte die Altersgrenze sonst vermutlich gleich auf 88 hoch gesetzt. So wie es die Frauen und Männer im Seniorenzentrum St. Marien am Dienstag taten, als sie zur Musik von Gerd Gorke und Frans Hellemann den Saal rockten.

Als Duo „Music to go“ waren die beiden Profis aus Münster und Utrecht am Nachmittag in Ahaus zu Gast. Eigentlich lautete ihr Motto „Bleiben Sie sitzen – die Musik kommt zu Ihnen“. Doch schon bei den ersten Songs, hielt es manche der fröhlichen Zuhörerinnen und Zuhörern nicht mehr auf den Plätzen. Mit ihren Pflegekräften tanzten die fitten Senioren durch den Saal – mal Polonaise, mal Rock’n’Roll.
Oldies von Elvis Presley und Co. sowie vor allem Schlager aus der Jugendzeit ihres Publikums hatten Gerd Gorke (Gesang und Harmonicas) und Frans Hellemanns (Gesang und Gitarre) im Repertoire. So schwärmten sie wie einst Cliff Richard von den roten Lippen, die man küssen soll, himmelten die Damen im Publikum mit dem Johnny Cash-Klassiker „You are my sunshine“ an und flirteten mit den Mari(n)as, Christels und Ännes im Publikum. Kein Wunder, dass beide erst nach Zugaben ihre Instrumente wieder einpacken durften.

Engagiert hatte das Duo die Bürgerstiftung Westmünsterland. Sie gibt in ihrer Reihe „Künstler fördern – Senioren erfreuen“ Kulturschaffenden in Pandemiezeiten eine Bühne. Unterstützt wird sie dabei von Spendern und Sponsoren. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann dies durch Einzahlungen auf das Konto mit der IBAN DE73 4015 4530 0035 0384 39 - Stichwort: Senioren-Freude.
Mehr Informationen zu der Veranstaltungsreihe und zur Bürgerstiftung Westmünsterland gibt es im Internet unter www.buergerstiftung-westmuensterland.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von