Rekkener Blumencorso zeigte sich farbenfroh und kreativ

|   Vreden

Traditionsgemäß überquert der Rekkener Blumencorso jedes Jahr an einem Donnerstagmorgen Ende August die deutsch-niederländische Grenze in Oldenkott. Und es ist in jedem Jahr wieder ein besonderes Erlebnis. Gespannt sein konnte man in diesem Jahr auch wieder auf die Themen, die von den Wagenbaugruppen für ihre Corsowagen ausgesucht wurden. Die jüngsten Kinder machten als Berkelpiraten mit. Seit Jahren nehmen die Grundschulkinder, die zukünftigen "Corsowagenbauer", im sogenannten "Kleuterwagen" teil. Aufgrund der Hitze und der damit geringeren Dahlienernte mussten sich die Wagengruppen etwas einfallen lassen. So schmückten in diesem Jahr zum Beispiel auch Sonnenblumen oder eine Grasfläche die ansonsten nur mit Dahlien geschmückten Wagen. Neben den zwölf großen Wagen nahmen auch zahlreiche Kinder mit ihren Kettcars, Rädern oder Puppenwagen teil. Auch diese waren kunstvoll mit Dahlienblüten geschmückt.

Die Wagenbaugruppe "´t Ol`nkotte" hatte den Film "Avengers: Infinity War" als Thema genommen und die Superhelden dargestellt. Traditionen die zur Diskussion stehen  war das Thema der Gruppe "Slemphutterweg", so stehen der Zwarte Piet und das Karbidschießen zur Diskussion. Der Zwarte Piet war neben einem Indianer auch Inhalt des "Meerbekkerhook". Die beiden stehen Hand in Hand als Zeichen gegen Rassismus. "Was wollt ihr später werden" fragt die Gruppe "Huurnerhoek". Wird es später noch Bauarbeiter und Pflegekräfte geben oder werden diese Aufgaben durch Roboter übernommen? Wie wird die Zukunft für das Baby aussehen, welches die Wagengruppe "Koordeshoek zeigt? Cannabis als Medizin hat sich die Wagengruppe "Lannevershoek" ausgesucht, wird in Berkelland vielleicht bald legal Cannabis angebaut? Einen Escape Room hat die Wagengruppe "De Ape" vorgestellt und die Gruppe "Tied Zat" hat sich das neue Teilstück der N18 als Thema ausgesucht. Zwei Straßenbauer sind mit den letzten Arbeiten beschäftigt. Die Gruppe "Huttensteä" gibt fliegenden Hummeln Platz und möchte damit auf den schonenden Umgang mit der Natur hinweisen.

Ein weiteres aktuelles Umweltthema hat auch die Wagengruppe "‘t Kip" aufgegriffen: Plastik in den Ozeanen und Verbote für Strohhalme, Plastikgeschirr usw. Einige Gruppen in den Niederlanden wollten zum Jahreswechsel ein Feuerwerksverbot einführen, dieses hat die Gruppe "De Kappenweaver" zum Anlass genommen, einen mit viel Krach und Rauch gegen das Verbot kämpfenden Drachen darzustellen. Diese Gruppe ist der diesjährige Gewinner, das Ergebnis wurde Donnerstagnachmittag bekannt gegeben.

Reitende Fahnenträgerinnen und die Musikgruppe Cresendo begleiten den Umzug über die Grenze. Fünf Fahnenschwenker  führten abschließend ihre Künste vor. Im kommenden Jahr wird der Rekkener Blumencorso wieder durch Vredens Innenstadt ziehen. Freitag, den 23. August 2019 sollten sich daher alle Liebhaber dieses tollen Ereignisses schon einmal vormerken.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing