Reihe im Kulturraum Stiftskirche wird fortgesetzt

|   Vreden

Nach einem Jahr Coronapause wird die kunstübergreifende Reihe „Spiegelungen“ in der Stiftskirche Vreden fortgesetzt: am Sonntag, 4. Juli um 18 Uhr. Das Schauspielerpaar Sibylle Bertsch und Konrad Krauss aus Köln ist wieder dabei. Sie haben Texte ausgewählt, die alle mit Selbstbespiegelung zu tun haben. Schriftsteller/innen sind Menschen, die sich oftmals intensiv mit sich selbst beschäftigen, mit ihren Gefühlen, Wahrnehmungen und Erinnerungen. Zu hören sind so unterschiedliche Autor/innen wie Irmgard Keun, Mascha Kaleko, Hans Dieter Hüsch und Bert Brecht. Musikalisch gespiegelt werden die Texte durch den Schlagzeuger Ben Bönniger. Er bringt ein umfangreiches Percussions-Instrumentarium mit und improvisiert direkt auf die gehörten Rezitationen. Auch Bönniger, bekannter Jazz-Schlagzeuger aus Münster, war schon mehrere Male Gast im Kulturraum. Veranstalter sind die Pfarrgemeinde St. Georg, die Stadt Vreden und das aktuelle forum VHS.

Aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen kann die Veranstaltung nur mit Voranmeldung und bei Nachweis eines aktuellen Schnelltests bzw. eines vollständigen Impf- oder Genesungsnachweis besucht werden. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Anmeldung bei der VHS: 02561 95370; www.vhs-aktuellesforum.de

Vorschau: Das Abschlusskonzert der Reihe findet am 29. August statt, dann mit Ben Bönniger, dem Tänzerpaar Clara Marie Müller und Kelvin Kilonzo sowie der Organistin Heike Haefner-Volmer.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von