Regionsschreiber für das Münsterland gesucht

|   Kreis Borken

Worte finden, die sonst niemand findet. In Anlehnung an die mittelalterliche Position des Stadtschreibers sucht das Münsterland mit dem Projekt stadt.land.text NRW gemeinsam mit dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft eine Regionsschreiberin oder einen Regionsschreiber für die Region. Der Job: Vom 1. März bis zum 30. Juni 2020 das Münsterland erkunden und literarisch beschreiben. Unterwegs sein, Eindrücke, Alltag, Geschichten, Menschen und Abenteuer aufspüren. Große und kleine Entdeckungen in klingende, schöne, ehrliche oder neue Worte kleiden. Die entstandenen Texte werden in einem Blog, in Podcasts, bei Lesungen und Veranstaltungen in ganz NRW präsentiert.

Denn stadt.land.text umfasst alle zehn Kulturregionen NRWs, die jeweils eine Regionsschreiberin oder einen Regionsschreiber durch ihre Lande schicken. Die Reise wird mit einem monatlichen Stipendium in Höhe von 1.800 Euro gefördert. Die Vergabe der Stipendien erfolgt unabhängig von Alter, Wohnsitz oder Staatsangehörigkeit. Grundlegende Kenntnisse der deutschen Sprache sind jedoch Voraussetzung. Erwünscht sind Erfahrungen im Bereich Social Media und eine generelle Offenheit für experimentelle Vermittlungsformen. Die Auswahl und die Zuteilung der Stipendiaten auf die jeweilige Kulturregion erfolgt durch eine unabhängige Jury, die Bewerberinnen und Bewerber können allerdings zwei bevorzugte Kulturregionen benennen.

Bewerbungsfrist ist der 15. Oktober 2019. Auskunft und Bewerbung (ausschließlich per E-Mail) an: Kulturraum Niederrhein e.V., Marc Franz, 02152 80 979 94, E-Mail marc.franz@kulturraum-niederrhein.de.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von