Regionale Lebensmittel im Mittelpunkt

|   Kreis Borken

„Nordrhein-Westfalen Stadt.Land.Fluss.“: Unter diesem Motto zeigt sich das Land NRW vom 18. bis 27. Januar 2019 auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin. Der Münsterland e.V. ist mit dabei und präsentiert Lebensmittel und touristische Attraktionen aus der Region. Die Messe ist mit rund 400.000 Besuchern eine der weltweit bedeutendsten Ausstellungen der Ernährungs- und Landwirtschaft sowie des Gartenbaus. Als Botschafter des Münsterlandes werden tageweise verschiedene Gastronomen und Produzenten aus der Ernährungsbranche am Münsterland-Stand informieren. Darüber hinaus präsentieren sie typische Gerichte und beliebte Produkte auf der großen NRW-Bühne.

So stellen die Brennerei Schulze Rötering (Ahlen) und die Spirituosenmanufaktur Beckschulte (Havixbeck) mit bester Handwerkskunst hergestellte Spirituosen vor. Das Landidyll Wilminks Parkhotel (Neuenkirchen) präsentiert auf der NRW-Bühne regionaltypische Spezialitäten. Die Fleischerei Laschke aus Heek ist mit dem typischen Westfälischen Knochenschinken dabei. Sie alle gehören zum Netzwerk Münsterland Qualität, das am Münsterland-Stand vertreten ist. Hiesige Unternehmen der Ernährungsbranche und Gastronomiebetriebe haben sich in diesem Verein zusammengeschlossen, um in der Region angebaute und hergestellte Produkte zu fördern. Gekennzeichnet werden diese durch das Münsterland-Siegel, das als Wegweiser beim Einkauf sowie beim Restaurantbesuch dient.

Abgerundet wird das Münsterland-Programm auf der großen NRW-Bühne mit verschiedenen Kreationen der Hafenkäserei Münster sowie dem Auftritt der Pferdestadt Warendorf mit Bürgermeister Axel Linke und dem Berittenen Fanfarenzug Freckenhorst.

Auch für Touristiker ist die jährlich stattfindende Verbrauchermesse ein wichtiges Forum. Der Münsterland e.V. informiert die Messebesucher insbesondere über die beiden großen Stärken der Region: Radfahren und Reiten. Verschiedene Kataloge und Broschüren, die am Stand ausliegen, zeigen: Über 4.500 Kilometer einheitlich ausgeschilderte Radwege, eine über 1.000 Kilometer lange Münsterland-Reitroute sowie die Vielzahl an sehenswerten Schlössern, Burgen und Herrensitzen machen das Münsterland bei Urlaubern immer beliebter. Mit touristischen Angeboten ist zudem auch der Naturpark Hohe Mark, der weitgehend im Münsterland liegt, in der NRW-Halle vertreten. Der Münsterland e.V. ist bereits zum siebten Mal dabei und in der NRW-Halle 5.2 zu finden.

Hintergrund: 
Das Land Nordrhein-Westfalen beteiligt sich seit vielen Jahren an der Internationalen Grünen Woche, die 2019 zum 84. Mal stattfindet. Begleitet wird die Präsentation von einem Bühnenprogramm mit täglichen Diskussionen und Vorträgen zu aktuellen Themen, Kochshows und Mitmachaktionen.

www.muensterland-qualitaet.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von