Realschüler machen aus Trafostation ein Kunstwerk

|   Ahaus

Am 27. Mai konnte die Kunst-AG der Anne-Frank-Realschule ihr Talent unter Beweis stellen. Denn im Rahmen der Kunst-AG hatten die Schüler der Jahrgangsstufe 9 die Möglichkeit die Trafostation der Stadtwerke Ahaus an ihrer Schule kreativ zu besprayen. Initiator des Projekts war Herr Behrends, Sport- und Kunstlehrer der Anne-Frank-Realschule sowie Leiter der Kunst-AG. Die Idee dazu kam ihm, als er sah, dass die Trafostation vor seiner Schule mit Graffiti beschmiert war.  Daraufhin nahm er Kontakt zu den Stadtwerken auf und fragte an, ob so ein Projekt umsetzbar wäre.

„Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass die Schüler aus unsere Trafostation ein kleines Kunstwerk machen wollten. Nach einem Gespräch mit Herrn Behrends und der Schulleiterin Frau Fleer, haben wir beschlossen dieses Projekt gemeinsam mit den Schülern umzusetzen. Zusätzlich haben wir uns professionelle Sprayer mit ins Boot geholt, da weder wir noch die Schule mit so einem Projekt Erfahrung hatten“, berichtet Yvonne Overkämping, Marketingmitarbeiterin der Stadtwerke Ahaus. Daher hat die Stadtwerke Ahaus das Unternehmen Lackaffen.de mit der Betreuung des Projekts beauftragt.

„Mit der bemalten Trafostation möchten wir eine schönere Atmosphäre an unserer Schule schaffen und zusätzlich auf ein wichtiges Thema aufmerksam machen. Denn die Verschmutzung der Meere durch Müll ist derzeit ein aktuell diskutiertes Thema“, so Herr Behrends, Leiter der Kunst-AG.

Insgesamt haben 13 Schüler an dem Projekt teilgenommen. Sie freuten sich darüber, dass sie selbst sprayen durften und von Profis gezeigt bekommen haben, wie das Sprayen funktioniert.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von