Rabiater Supermarktkunde schlägt Angestellte

|   Vreden

Am Dienstag betrat ein 68 Jahre alter Mann aus Vreden einen Einkaufsmarkt an der Straße Up de Hacke. Er war nicht in der Lage, die in den Einkaufskorb gelegte Ware zu bezahlen, so dass die Mitarbeitern die Ware aus dem Korb nehmen wollte. Dies wollte der Mann offenbar verhindern und schlug der Geschädigten mehrfach gegen den Kopf. Weitere Mitarbeiter und Kunden griffen ein und drängten den Mann aus dem Geschäft.

Dieser betrat daraufhin einen benachbarten Einkaufsmarkt und konnte auch dort seinen Einkauf (drei Rosinenbrote) nicht bezahlen. Er wollte die Brote nicht herausgeben und verstaute diese in seiner Tasche.

Mittlerweile waren Polizeibeamte eingetroffen, die den Mann aufforderten, die Brote wieder auszuhändigen. Er folgte der Anweisung nicht und versuchte stattdessen, die Beamten zu schlagen. Der Angriff wurde abgewehrt und die Brote konnten an den Berechtigten ausgehändigt werden.

Die Beamten leiteten Strafverfahren ein und erteilten dem 68-Jährigen einen Platzverweis.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von