Qualitätsmanagement in den Ahauser Kitas

|   Ahaus

Am vergangenen Donnerstag begrüßte die Bürgermeisterin Karola Voß über 50 Erzieherinnen aus den vier städtischen Kindertagesstätten (Kita Löwenzahn, Familienzentrum Villa Kunterbunt Wüllen, Kita Siebenstein Wessum, Kita Wilde Wiese Alstätte) im Ratssaal. Grund für die Versammlung war eine Infoveranstaltung zur Qualitätsentwicklung der Kitas. Ziel ist die Erstellung eines Qualitätshandbuches, das die Richtlinien für alle städtischen Kitas zusammenfassen und ein gemeinsames Profil stärken soll. Fachberaterin Verena Hering informierte an diesem Nachmittag über den Ablauf des Projekts.

Die Kindertagesbetreuung hat in den vergangenen Jahren in Ahaus eine rasante Dynamik entwickelt. Auch die Betreuung von Kindern unter drei Jahren ist zum Alltag geworden. Mit Hilfe des Handbuches wird ein Leitfaden für die tägliche Arbeit in der Kita erstellt. Das Leistungsangebot der Tagesstätten soll im Allgemeinen verbessert und die die pädagogische Qualität gefördert werden.

Das Projekt wurde auf drei Jahre festgelegt, Ende 2020 soll das Handbuch fertiggestellt sein. Für die Umsetzung des Prozesses und Fertigstellung des Handbuchs stellt die Stadt Ahaus, die der Träger der vier Kitas ist, die erforderlichen finanziellen und zeitlichen Ressourcen zur Verfügung.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing