Projekttag mit dem "Polenmobil"

|   Ahaus

Die Schüler der 14 U1 mit ihrer Lehrerin Rita Kemper erlebten einen Projekttag mit den Mitarbeitern des „Polenmobils“. Das „Polenmobil“ ist ein Projekt des Deutschen Polen-Instituts und der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit in Kooperation mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Brandenburg  und dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk. Schirmherr ist der Koordinator für die deutsch-polnische Zusammenarbeit, der brandenburgische Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke.

Im März beginnt mit einer ersten Begegnung in Deutschland für die Schüler das diesjährige Projekt mit der polnischen und ukrainischen Partnerschule. Zur Vorbereitung bearbeitete das Team des „Polenmobils“ mit den Schülern landeskundliche, historische, kulturelle und politische Inhalte zu dem Partnerland Polen. Anhand verschiedener Sprachspiele lernten die Schüler beispielsweise sich im Smalltalk vorzustellen und nach dem Befinden des Gesprächspartners zu fragen: „jak się masz?- Wie geht es dir?“ und diese zu beantworten. Die Schüler werden in den nächsten Wochen den Austausch in Deutschland weiter vorbereiten und freuen sich nach diesem Projekttag besonders auf die Begegnung.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von