Präventionstheaterbesuch der ISG

|   Ahaus

Am 7. Juni 2022 besuchten die sieben Klassen des 6. Jahrgangs der Irena-Sendler-Gesamtschule das Theaterstück „Rausgemobbt 2.0“ von ComicON, organisiert durch Birgit Kleinfeld (Fachbereich Jugendförderung von der Stadt Ahaus). Leo und Felix, zwei Schüler der Klasse 6e, haben einen kurzen Bericht geschrieben: 

"In dem Theaterstück ging es um (Cyber-) Mobbing. Das Stück handelte von einem Jungen (Jess), der die Schule wechseln musste und seinen zwei Mitschülerinnen Chris und Vanessa, die sich beide in ihn verliebten.
Es ging jedoch nicht gut aus, denn Vanessa mobbte und schikanierte Chris bereits bevor Jess´ Schulwechsel und führte dies weiter fort. Vanessa fasste Chris ins Gesicht, besprühte sie mit Deo und zum Schluss ging es sogar so weit, dass sie Bilder auf Plattformen, wie Instagram und Facebook von ihr veröffentlichte.

Nach dem Theaterstück haben wir uns dann mit den Schauspielern über Erfahrungen mit (Cyber-)Mobbing unterhalten. Wir haben auch darüber gesprochen, was dies für Auswirkungen auf das Leben der Opfer haben kann und was das Gesetz „Recht am eigenen Bild“ für unseren Alltag bedeutet. Es gab auch die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Wir wissen jetzt wie wir in Zukunft mit dem Thema „Mobbing“ umgehen sollen."

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von