Präventionsprojekt: „Mein Körper gehört mir“

|   Vreden

"Wenn wir ein Ja-Gefühl haben, können wir Ja! sagen, wenn wir ein Nein-Gefühl haben, können wir Nein! sagen. Wir können anderen sagen, wie wir uns fühlen, wenn wir berührt werden." Darum geht es bei dem interaktiven Präventionsprogramm für Kinder der 3. und 4. Klassen. Es geht um Grenzen, die niemand überschreiten darf, durchgeführt von der theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück. Aufgrund des Corona-Shutdowns im März dieses Jahres konnte das Projekt nicht an allen Vredener Grundschulen durchgeführt werden. In Kooperation mit den weiterführenden Schulen, wird das Präventionsprojekt nun einmalig in den 5. Klassen durchgeführt.

"Vernachlässigung, seelische oder körperliche Misshandlung und sexuelle Gewalt sind leider so gegenwärtig und unfassbar grausam, dass es immer wieder thematisiert werden muss. Es ist besonders wichtig Kinder zu stärken und Erwachsene zu sensibilisieren", erklärt Christine Ameling, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Vreden.

Das Thema sexueller Missbrauch wird den Schülerinnen und Schülern kindgerecht nahegebracht. Die einzelnen Teile des Programms widmen sich den Themen Ja- und Nein-Gefühle, sexueller Missbrauch durch Fremde und durch Täter aus dem Nahbereich der Kinder. Trotz der ernsthaften Inhalte wird viel gelacht, gesungen und über die von den beiden Darstellern gespielten Szenen diskutiert. Den Kindern wird erklärt, was sexueller Missbrauch ist. Sie werden aufgefordert ihren Gefühlen zu trauen. Sie erfahren, dass jeder das Recht hat, "Nein!" zu sagen, wenn eine Berührung unangenehm ist oder wenn ein anderer die persönlichen Grenzen überschreitet.

Die Initiative "Starke Kinder Vreden" ist auf Hilfe und Unterstützung angewiesen, um auch in Zukunft Kinder im Grundschulalter präventiv aufklären zu können. Die Arbeit der Initiative wird nur aus Spenden und ehrenamtlicher Arbeit finanziert. Deshalb ist jede auch noch so kleine Spende wichtig!

Bankverbindung:

Bündnis für Familie in Vreden e.V.
Sparkasse Westmünsterland 40154530
IBAN: DE66 4015 4530 0037 4126 40
BIC: WELADE3WXXX
Stichwort: "Starke Kinder Vreden"

Ansprechpartnerin: Stefanie Hilbing (Bündnis für Familie in Vreden e.V.) s.hilbing@gmx.de und Christine Ameling Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Vreden christine.ameling@vreden.de, Tel.:02564/303-207.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von