Polizeidirektorin Katja Kruse verlässt Kreispolizeibehörde

|   Kreis Borken

Nach knapp zwei Jahren an der Spitze der größten Direktion der Kreispolizeibehörde Borken verlässt Polizeidirektorin Katja Kruse das Westmünsterland. Im Dezember 2016 begrüßte Landrat Dr. Kai Zwicker Frau Kruse, die seit dem als Leiterin der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz die Verantwortung für die vier Polizeiwachen, der Führungs- und Lagedienst und den Polizeisonderdienst trug. Nun ergab sich für die 52-jährige Polizeidirektorin nach erfolgreichem Bewerbungsverfahren eine neue berufliche Perspektive. Als Abteilungsleiterin Polizei in der Kreispolizeibehörde Warendorf wird sie am Montag ihren Dienst aufnehmen.

Landrat Dr. Kai Zwicker und Abteilungsleiter Frank Burre verabschiedeten Frau Kruse mit herzlichem Dank und den besten Wünschen für die neue Aufgabe. "Ich habe in den vergangenen zwei Jahren bei der Kreispolizeibehörde viele wertvolle Erfahrungen gemacht, die für meine neue Aufgabe sehr hilfreich sein werden. Besonders geschätzt habe ich die große Einsatzbereitschaft, die Professionalität und die gegenseitige Unterstützung in der gesamten Behörde", so Frau Kruse im Rahmen ihrer Verabschiedungsfeier.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von