Polizeichor probt wieder

|   Ahaus

Den leichten Rost von den Stimmbändern abgeklopft haben jetzt die Sänger des Polizeichores Hamaland Ahaus: Zur ersten Probe nach der langen, der Corona-Pandemie geschuldeten Pause trafen sich am vergangenen Montag zahlreiche Chormitglieder im Saal „Hof zum Ahaus“. Für viele von ihnen war es zugleich das erste Wiedersehen nach fast anderthalb Jahren. Umso freudiger stürzten sich alle in die gesangliche Arbeit unter dem neuen Dirigat von Karl-Heinz Höper, nachdem Vorsitzender Harald Teichert die Sängerschar willkommen geheißen hatte. Mit etwas Stimmbildung und dem Ansingen einiger Lieblingslieder war die Probe schnell vorbei - umso mehr freuen sich die Sänger, dass es am kommenden Montag weitergehen wird - unter Corona-Bedingungen mit ausreichendem Abstand, frischem Test oder Nachweis über eine Genesung oder eine vollständige Impfung. Übrigens: Wer mag, ist willkommen zur nächsten Probe: am 21. Juni  um 18.30 Uhr im Saal Hof zum Ahaus, Agentréstraße 10, in Wüllen.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von