Planungen zur Interkulturellen Woche 2021 in Ahaus laufen

|   Ahaus

In diesem Jahr steht die bundesweite Interkulturelle Woche (IKW) unter dem Motto „#offengeht“. Der Arbeitskreis „Interkulturelles Ahaus“ leistet auch 2021 – trotz ungewisser Coronalage - mit zahlreichen spannenden Veranstaltungen seinen Beitrag zur Aktionswoche, die am 26. September beginnt.

Die Akteure der „Interkulturellen Woche“ nutzen nun die Zeit bis September, um für alle Ahauserinnen und Ahauser ein abwechslungsreiches Programm aufzustellen. Als Highlight der Woche und Auftaktveranstaltung wird es eine Lesung mit dem Autor Jan Kammann geben, außerdem sind unter anderem ein Interkultureller Stadtrundgang und auch ein „Internationales Cafe -Open Air“ geplant. „Die Einzelheiten der Veranstaltungen sind abhängig von den Corona-Rahmenbedingungen. Wir planen flexibel und freuen uns auf eine spannende Interkulturelle Woche 2021“, so Maria Revers vom Fachdienst für Integration und Migration des Caritasverbands im Dekanat Ahaus-Vreden e.V.

Das Motto #offengeht ist die Ermutigung, für die Grundwerte unserer Gesellschaft einzutreten. Das Konzept der Aktionswoche ist bewährt und dabei gleichzeitig so einfach: Sie bietet die Möglichkeit der Begegnung, führt zum Abbau von Ängsten und Vorbehalten und lässt aus Unbekannten geschätzte Nachbarn, Freundinnen und Freude werden.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von