Peter Bohnenkamp übergibt Amt in jüngere Hände

|   Kreis Borken

Nach nahezu einem halben Jahrhundert als 1. Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Borken hat Rechtsanwalt und Notar a.D. Peter Bohnenkamp, Borken, das Amt in jüngere Hände gelegt. Er war seit 1970 in dieser Funktion. Der gemeinnützige Verein, der Anbieter und Unterstützer vieler Verkehrsaufklärungsaktivitäten im Kreis Borken ist (z.B. Fahrsicherheitstraining für PKW und Motorrad, Pedelec-Praxiskurse, Aufklärungsplakate und Informationsmaterial), wird nun von Benjamin Böhr (34) aus Borken (Fachanwalt für Arbeits- und Verkehrsrecht) gelenkt. Ihm zur Seite stehen der stellvertretende Vorsitzende Dr. Günther Hoff aus Gronau sowie der Geschäftsführer und Schatzmeister Bernhard Sieverding aus Rheine. Die Vereinsmitglieder wählten darüber hinaus zwei Kassenprüfer – diese Aufgabe übernehmen Peter Vinke und Paul Lensing, beide aus Borken.

Der Verein blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück. Insgesamt wurden 101 Trainings auf dem Fahrsicherheitstrainingsplatz in Gescher-Estern durchgeführt und viele weitere Aktivitäten unterstützt. So wurden – in Kooperation mit dem Fachbereich Verkehr des Kreises Borken – im Rahmen der Stadtradeln-Kampagne 120 Helmgutscheine als Preise für erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Verfügung gestellt.

Die Verdienste des scheidenden Vorsitzenden, Peter Bohnenkamp, wurden im Rahmen der Mitgliederversammlung besonders herausgestellt. So war er maßgeblich an der Realisierung des Fahrsicherheitstrainingsplatzes in Gescher-Estern  beteiligt. Seine guten Kontakte zu den weiteren Akteuren der Verkehrssicherheitsarbeit und den politischen Gremien waren für die Entwicklung des Vereins außerordentlich nützlich. Er wurde deshalb mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von