Personelle Verstärkung für das Kreisgesundheitsamt

|   Kreis Borken

Das Gesundheitsamt des Kreises Borken hat personelle Unterstützung bekommen: Acht zusätzliche Kräfte aus der Region helfen nun in der Coronakrise mit. Die Zentrale des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung Westfalen-Lippe (MDK) in Münster hat dem Kreis diese personelle Verstärkung angeboten. Eine Ärztin und ein Arzt sowie sechs Gesundheits- und Kranken- beziehungsweise Altenpflegepersonen haben jetzt ihre Arbeit im Kreishaus aufgenommen. "Wir sind dankbar für die schnelle Unterstützung des MDK. Die zusätzlichen Kräfte entlasten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser Zeit sehr", freut sich Michael Heistermann vom Fachbereich Gesundheit.

Die Ärztin Dr. Eva Bruns aus Schöppingen und der Arzt Thomas Wollmann aus Bocholt werden in der Quarantäneaufhebung und als ärztliche Begleitung in der Hotline eingesetzt. Die sechs weiteren Helferinnen und Helfer sind: David Fonteiner aus Borken, Patrick Holtkamp aus Stadtlohn, Lena Jost aus Bocholt, Manuel Kampa aus Rees-Millingen, Alexander Kampmann aus Borken und Ramona Wevers aus Bocholt. Sie werden in die Kontaktermittlung eingebunden. "Die Ermittlung des Umfeldes der Infizierten soll stark ausgebaut werden", so Heistermann. Dabei helfe das zusätzliche Personal sehr.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von